Viveka Chudamani – Vers 31

Deutsche Übersetzung:

31. Unter den vielen Wegen, die zur Befreiung führen, ist bhakti (Hingabe) das wichtigste. Liebevolle Hingabe an Gott (bhakti) bedeutet, unablässig über das wahre Selbst/wahre Natur (svarupa) zu meditieren.

Sanskrit Text:

mokṣa-kāraṇa-sāmagryāṃ bhaktir eva garīyasī |
sva-sva-rūpānusandhānaṃ bhaktir … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 32

Deutsche Übersetzung:

32. Andere behaupten, dass bhakti das ständige Befragen/ Fragen nach der Wahrheit des eigenen Selbst ist. Derjenige, der die oben genannten Voraussetzungen erfüllt hat (Vers 19), und begierig ist, die Wahrheit des Selbst zu kennen, sollte einen erleuchteten … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 35

Deutsche Übersetzung:

35. „Oh Meister, oh Freund aller, die sich Dir ehrerbietig/ ehrfurchtsvoll hingeben, Du Ozean der Gnade und Barmherzigkeit, errette mich, den im Ozean der weltlichen Existenz versunkenen, mit einem Blick, der den Nektar der göttlichen Barmherzigkeit versprüht.“

Sanskrit

Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 36

Deutsche Übersetzung:

36. „Beschütze mich vor dem Tod! Ich verglühe in dem unerträglichen Flammenmeer der Wiedergeburten (samsara), ich bin von den Stürmen eines unerbittlichen Schicksals hin- und hergerissen. Angsterfüllt nehme ich Zuflucht zu Dir. Ich kenne keinen anderen Schutz“.

Sanskrit

Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 38

Deutsche Übersetzung:

38. Es ist die Natur / Wesensart dieser großen Seelen zu helfen, die Mühen/ Schwierigkeiten/ Sorgen/ Probleme anderer zu beseitigen. Genauso wie der Mond, der die von den glühenden Strahlen der Sonne ausgedörrte Erde kühlt/erfrischt.

Sanskrit Text:

ayaṃ … Weiterlesen...