Viveka Chudamani – Vers 481

Deutsche Übersetzung:

481. Nachdem er seinen Geist eine Zeitlang auf das höchste Brahman gerichtet / konzentriert hatte, erhob er sich und sprach aus dem Zustand höchster Wonne wie folgt:

Sanskrit Text:

kañ-cit kālaṃ samādhāya pare brahmaṇi mānasam  |
utthāya paramānandād … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 482

Deutsche Übersetzung:

482. „Mein Intellekt ist komplett verschwunden und alle Aktivitäten sind (von mir) abgefallen indem ich die Einheit von Selbst und Brahman erkannt habe, ich verstehe/kenne weder ‚dies‘ noch ‚nicht-dies‘, noch weiß ich was oder von welchem Ausmaß diese … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 483

Deutsche Übersetzung:

483. Die Herrlichkeit/die Größe der Höchsten Absoluten Wirklichkeit, gleich einem Ozean gesättigt mit der Flut der nektargleichen Wonne des Selbst, kann weder in Worte gefasst noch durch den Geist erfasst werden. Mein Geist, der wie ein Hagelkorn im … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 487

Deutsche Übersetzung:

487. Verehrung, nur Verehrung/Ehrerbietung Dir, dem großen Lehrer, der du frei von Anhaftungen bist, dem Höchsten der Weisen, verkörperte Essenz der ewigen, non-dualen Glückseligkeit, dem uferlosen Ozean des Mitgefühls!

Sanskrit Text:

namo namas te gurave mahātmane
vimukta-saṅgāya sad-uttamāya … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 488

Deutsche Übersetzung:

488. Verehrung, nur Verehrung/Ehrerbietung Dir, dem großen Lehrer, der du mit einem Blick wie die herabströmende Lichtflut des Mondes, meine Erschöpfung/ Müdigkeit – die aus den Qualen des Kreislaufes von Geburt und Geburt entstanden sind – beseitigt hast. … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 489

Deutsche Übersetzung:

489. Dank deiner Gnade bin ich gesegnet, am Ziel des Lebens angelangt, aus der Gefangenschaft im Kreislauf von Geburt und Tod befreit. Ich bin die Verkörperung ewiger Wonne, die unendliche Fülle.

Sanskrit Text:

dhanyo’haṃ kṛta-kṛtyo’haṃ vimukto’haṃ bhava-grahāt |… Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 490

Deutsche Übersetzung:

490. Ich bin ohne Anhaftung, ohne grob- und feinstofflichen Körper, unvergänglich, still und friedvoll, unendlich, unbefleckt, anfangslos.

Sanskrit Text:

asaṅgo’ham anaṅgo’ham aliṅgo’ham abhaṅguraḥ |
praśānto’ham ananto’ham amalo’haṃ cirantanaḥ || 490 ||

असङ्गो ऽहमनङ्गो ऽहमलिङ्गो ऽहमभङ्गुरः |
प्रशान्तो ऽहमनन्तो
Weiterlesen...