Viveka Chudamani – Vers 201

Deutsche Übersetzung:

201. Das andere, das Selbst, ist vollkommen unterschiedlich vom verkörperten Zustand (jivatva). Die Verbindung zwischen dem Selbst (atman) und dem Intellekt (buddhi) entsteht durch das „falsche Wissen“/ beruht auf einem Irrtum. (anders ausgedrückt: Atman ist in seiner Natur und seinen Eigenschaften völlig von Jiva verschieden. Die Verbindung zwischen atman und buddhi ist auf ein falsches Wissen/auf eine Irrtum gegründet.)

Sanskrit Text:

jīvatvaṃ na tato’nyas tu sva-rūpeṇa vilakṣaṇaḥ |
saṃbandhas tv ātmano buddhyā mithyā-jñāna-puraḥsaraḥ || 201 ||

जीवत्वं न ततो ऽन्यस्तु स्वरूपेण विलक्षणः |
संबन्धस्त्वात्मनो बुद्ध्या मिथ्याज्ञानपुरःसरः || २०१ ||

jivatvam na tato’nyas tu sva-rupena vilakshanah |
sambandhas tv atmano buddhya mithya-jnana-purahsarah || 201 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • jīvatvam : das Individualseele-Sein (Jivatva)
  • na : (existiert) nicht (wirklich, Na)
  • tataḥ : von dieser (Individualseele, Tatas)
  • anyaḥ : der andere (das Selbst, Anya)
  • tu : aber (Tu)
  • sva-rūpeṇa : aufgrund seiner Natur (Svarupa)
  • vilakṣaṇaḥ : (ist) verschieden (Vilakshana)*
  • saṃbandhaḥ : die Verbindung (Sambandha)
  • tu : wiederum (Tu)
  • ātmanaḥ : des Selbst (Atman)
  • buddhyā : mit dem Intellekt (Buddhi)
  • mithyā-jñāna-puraḥsaraḥ : beruht auf („folgt auf“, Purahsara) falscher Erkenntnis (Mithyajnana)     || 201 ||

*Anmerkung: Der erste Halbvers setzt den im vorangehenden Vers (200) begonnenen Satz fort.

Kommentar

Es ist wichtig, dass du verstehst, dass es dich als Individuum gar nicht wirklich gibt. Diese Vorstellung ist eine Illusion. So ähnlich wie wenn deine Hand sagen würde: „Ich bin ein Individuum.“ Das ist unsinnig. Die Hand ist ein Teil des Körpers.
So ähnlich ist auf einer relativen Ebene dein Körper Teil der Biosphäre dieses Planeten. Dein Körper kann gar nicht existieren als Unabhängiges. Was ist dein Körper? Wo fängt er an? Wo hört er auf?
Dich gibt es gar nicht als sogenanntes Individuum.
Was von dem, was du denkst und tust ist wirklich so individuell?
Du bist beeinflusst von den gesellschaftlichen Strömungen.
Du bist beeinflusst von dem, was andere Menschen dir gesagt haben.
Du bist beeinflusst von dem, was in der Gedankenatmosphäre ist. Du bist letztlich auch von den physikalischen Wirkungen von Nahrung beeinflusst.
Du bist beeinflusst von deiner Psyche und dem, was in deinem Körper passiert. Was im Körper geschieht ist durch die Nahrung und vieles mehr beeinflusst.
Dein Prana, deine Energie hängt von der Energie anderer und der dich umgebenden Energieatmosphäre ab.
Die Vorstellung, dass du ein Individuum bist, ist ein Irrtum. Sind Emotionen und Gefühle so individuell?
Überlege einmal: Angenommen du hast Liebeskummer, wäre das etwas so Außergewöhnliches? Nein, es ist die allgemeine menschliche Erfahrung von Liebeskummer, die einfach in dir abläuft.
Angenommen du machst die Erfahrung des Scheiterns, dann frage dich, ob das dein persönliches Scheitern ist. Dann stellst du fest, dass es eine allgemein menschliche Erfahrung namens Scheitern gibt, die du gerade machst.

In diesem Sinne mache dir heute und morgen bewusst, dass alles, was du erfährst, letztlich eine Manifestation von allgemein menschlichen Erfahrungen ist, die jetzt in deinem Körper-Geist-Komplex ablaufen. Löse dich davon. Anstatt das nächste Mal zu sagen, dass du so verärgert bist, sage dir einfach: „Die allgemeine menschliche Erfahrung des Ärgers manifestiert sich gerade in meinem Geist.“

Anstatt zu sagen: „Ich bin so wütend auf diesen Menschen, der mich so verraten hat“ kannst du sagen, dass die allgemeine Erfahrung des Verraten Seins oder des Gefühls Verraten Seins manifestiert sich gerade in dieser Psyche.

Oder anstatt zu sagen, dass du total traurig bist, kannst du dir sagen, dass sich gerade die allgemein menschliche Erfahrung des Verlustes durch dich manifestiert.

Versuche mal, mindestens einen Tag so zu leben. Wenn möglich lebe dauerhaft so. Es macht einen so großen Unterschied, wenn du aufhörst dich als Individuum zu betrachten. Du bist nicht so individuell und besonders, wie du es gerne denkst.

Audio

Video

Ein Gedanke zu „Viveka Chudamani – Vers 201“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.