Viveka Chudamani – Vers 410

Deutsche Übersetzung:

410. Frei von Ursache und Wirkung, als die Wirklichkeit jenseits aller Vorstellungen, als gleichbleibend, jenseits aller Vergleiche und Beweise, ewig, als selbst gegründet, verbürgt von den Worten in den Schriften – das ist Brahman. Diese vollendete Absolute Wirklichkeit erfährt der Weise im Herzen in tiefer Meditation/ in Samadhi (samadhau).

Sanskrit Text:

prakṛti-vikṛti-śūnyaṃ bhāvanātīta-bhāvaṃ
samarasam asamānaṃ māna-saṃbandha-dūram |
nigama-vacana-siddhaṃ nityam asmat-prasiddhaṃ
hṛdi kalayati vidvān brahma pūrṇaṃ samādhau || 410 ||

प्रकृतिविकृतिशून्यं भावनातीतभावं
समरसमसमानं मानसंबन्धदूरम् |
निगमवचनसिद्धं नित्यमस्मत्प्रसिद्धं
हृदि कलयति विद्वान्ब्रह्म पूर्णं समाधौ || ४१० ||

prakriti-vikriti-shunyam bhavanatita-bhavam
samarasam asamanam mana-sambandha-duram |
nigama-vachana-siddham nityam asmat-prasiddham
hridi kalayati vidvan brahma purnam samadhau || 410 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • prakṛti-vikṛti-śūnyam : ohne („leer an“, Shunya) Ursache („Voraussetzung“, Prakriti) und Wirkung („Umwandlung“, Vikriti)
  • bhāvanātīta-bhāvam : dessen Wesen (Bhava) jede Vorstellung (Bhavana) übersteigt (Atita)
  • samarasam : homogen (Samarasa)
  • asamānam : unvergleichlich (Asamana)
  • māna-saṃbandha-dūram : jenseits („weit von“, Dura) einer Verbindung (Sambandha) zu den Erkenntnismitteln („Beweismittel“, Mana)
  • nigama-vacana-siddham : bewiesen (Siddha) in den Aussagen (Vachana) der Veden (Nigama)
  • nityam : immer, stets (Nitya)
  • asmat-prasiddham : uns (Asmad) wohlbekannt (Prasiddha)
  • hṛdi : im Herzen (Hrid)
  • kalayati : erfährt („ist gewahr“, kal)
  • vidvān : der Weise (Vidvams)
  • brahma : Absolute (Brahman)
  • pūrṇam : das vollkommene (Purna)
  • samādhau : in der meditativen Versenkung (Samadhi)     || 410 ||

Kommentar

Wir sind im 410. Vers einer Reihe von Versen, die den Refrain haben: „hṛdi kalayati vidvān brahma pūrṇaṃ samādhau“ d.h.: „Diese vollendete absolute Wirklichkeit erfährt der Weise im Herzen in tiefer Meditation/ in Samadhi“ Das sind alles Verse, die du für die Meditation verwenden könntest und wenn du das willst, dann kannst du das wieder machen. Auch wenn es eine lange Meditation ist. Ich weiß, dass viele diese Podcasts hören, während sie Geschirrspülen oder Autofahren. Aber vielleicht kannst du einen Moment innehalten. Shankara sagt hier: Erfahre die absolute vollendete Wirklichkeit im Herzen.
Spüre jetzt in dein Herz hinein! Spüre in die Tiefe deines Wesens! Fühle dich selbst als Freude, als Glückseligkeit und dann erfahre das! Die Wirklichkeit jenseits aller Vorstellungen, gleichbleibend, ewig, selbstbegründet, das ist Brahman. Erfahre diese vollendete absolute Wirklichkeit in der Tiefe deines Herzens! Jetzt!

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.