Viveka Chudamani – Vers 160

Deutsche Übersetzung:

160. Nur der Unwissende / Einfältige meint, er sei der Körper. Der Gelehrte denkt, er sei Körper und Seele (jiva). Der Erkennende, der mahatman/ der spirituell Hochentwickelte – der zwischen Vergänglichem und Ewigen unterscheidet – weiß: „Brahma aham“, ich bin Brahman, die Absolute Wirklichkeit.

Sanskrit Text:

deho’ham ity eva jaḍasya buddhiḥ
dehe ca jīve viduṣas tv ahan-dhīḥ |
viveka-vijñānavato mahātmano
brahmāham ity eva matiḥ sadātmani || 160 ||

देहो ऽहमित्येव जडस्य बुद्धिः
देहे च जीवे विदुषस्त्वहन्धी |
विवेकविज्ञानवतो महात्मनो
ब्रह्माहमित्येव मतिः सदात्मनि || १६० ||

deho’ham ity eva jadasya buddhih
dehe cha jive vidushas tv ahandhih |
viveka-vijnanavato mahatmano
brahmaham ity eva matih sadatmani || 160 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • dehaḥ : der Körper (Deha)
  • aham : ich (bin, Aham)
  • iti : so (Iti)
  • eva : nur (Eva)
  • jaḍasya : eines Dummkopfes (Jada)
  • buddhiḥ : (ist) die Vorstellung (Buddhi)
  • dehe : auf den Körper (Deha)
  • ca : und (Cha)
  • jīve : auf die Individualseele (Jiva)
  • viduṣaḥ : eines Gelehrten (Vidvams)
  • tu : nun (Tu)
  • ahan-dhīḥ : (bezieht sich) die Vorstellung, was das Ich sei (Ahandhi)
  • viveka-vijñānavataḥ : der Erkenntnis (Vijnana) besitzt, die auf der Unterscheidungsfähigkeit (Viveka) beruht
  • mahātmanaḥ : eines Edlen, Hochherzigen („einer großen Seele“, Mahatman)
  • brahma : das Absolute (Brahman)
  • aham : ich (bin)
  • iti : so (lautet)
  • eva : nur
  • matiḥ : die Meinung (Mati)
  • sadātmani : in Bezug auf (sein) wahres (Sat) Selbst (Atman)     || 160 ||

Kommentar

Jadasia – Jada – ein Dummkopf denkt: Deha aham: Ich bin der Körper. Das denkt der Dummkopf.
Der Gelehrte, der Vidva denkt: Ja, ich bin der Körper und ich bin die SeeleJiva.
Und es gibt ja auch viele westliche Philosophen, die sprechen von Körper und Psyche und es gibt diesen Dualismus – Körper und Psyche. Man sagt auf der einen Seite, bin ich der Körper, auf der anderen Seite die Psyche. Aber der wirklich weise, der weiß: Brahma Aham, also der Mahatmana, die große Seele, die weiß: Viveka shikvig jnanavatar – der hat die Erkenntnis, die Unterscheidungsfähigkeit. Also Viveka und Vijnana. Die Erkenntnis Vijnana und Viveka, die Unterscheidungsfähigkeit. Der weiß: Aham Brahma. Und so könntest du auch zu dir selbst sprechen. Du hast in dir selbst, zum einen den Dummkopf. Du hast zum anderen den Gelehrten und zum dritten hast du in dir den Weisen.

Manchmal, wenn du dir Sorgen um den Körper machst, sage dir: Ich bin nicht dieser Dummkopf. Manchmal, wenn du dir zu viel Sorgen machst, über deinen Charakter, deine Psyche, deine Emotionen, deine Talente und wie gekränkt du bist und was du noch alles machen musst, um gesund zu werden, damit du deine kalten Themen abarbeitest und wie du durch deine Prozesse hindurch gehst – blablabla… dann halte einen Moment inne! Einen Moment! Werde zum Weisen und sage: Brahma Aham – ich bin Brahman, unsterbliche Seele.

Audio

Video

Ein Gedanke zu „Viveka Chudamani – Vers 160“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.