Viveka Chudamani – Vers 446

Deutsche Übersetzung:

446. Selbst wer eine beständige vertiefte Meditationspraxis hat, wendet sich immer wieder äußeren Dingen zu. In diesem Fall sprechen die Schriften von prarabdha karma, das an den Früchten erkannt wird.

Sanskrit Text:

nididhyāsana-śīlasya bāhya-pratyaya īkṣyate |
bravīti śrutir etasya prārabdhaṃ phala-darśanāt || 446 ||

निदिध्यासनशीलस्य बाह्यप्रत्यय ईक्ष्यते |
ब्रवीति श्रुतिरेतस्य प्रारब्धं फलदर्शनात् || ४४६ ||

nididhyasana-shilasya bahya-pratyaya ikshyate |
braviti shrutir etasya prarabdham phala-darshanat || 446 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • nididhyāsana-śīlasya : desjenigen, der die Praxis („Gewohnheit“, Shila) der Meditation (Nididhyasana) pflegt
  • bāhya-pratyayaḥ : die Erfahrung (Pratyaya) der äußeren (Welt, Bahya)
  • īkṣyate : wird festgestellt („gesehen“, īkṣ)
  • bravīti : spricht (brū)
  • śrutiḥ : die offenbarte Schrift, der Veda („das Gehörte“, Shruti)
  • etasya : in seinem (Fall, Etad)
  • prārabdham : (von dem) im aktuellen Leben wirkenden („begonnenen“, PrarabdhaKarma)
  • phala-darśanāt : aufgrund der Wahrnehmung (Darshana) von dessen Wirkungen („Früchten“, Phala)     || 446 ||

Kommentar

Nicht immer wird die Meditation dich sofort von allem befreien. Du hast ein gewisses Prarabdha Karma, d.h., jemand, der regelmäßig meditiert, auch wenn er tief meditiert, wird trotzdem ein Prarabdha Karma haben. D.h. so wie Shankara selbst, der hatte zwar die Gottverwirklichung, aber er ist durch die ganze Welt gereist, hat Bücher geschrieben. Er hat Schüler instruiert. Er hat Ashrams und Tempel gegründet. Er hat Menschen geraten, wie sie Pujas usw. ausführen. Er war ein sehr aktiver Mensch.
In diesem Sinne führt Prarabdha Karma dazu, dass du scheinbar viel tust. Aber es heißt noch nicht, dass du deshalb gebunden bist. Langfristig gesehen führt dich die Meditation dazu, dass du nicht mehr gebunden bist. Langfristig wird dir die Meditation auch helfen, dein Karma auszuarbeiten. Tägliche Meditation macht das Leben so viel einfacher. Aber auch bei tiefer Meditation ist es so, dass du viel tun musst. Werde deiner Verantwortung gerecht. Lerne die Lernlektionen im Alltag und erfahre immer wieder die Gegenwart von Brahman.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.