Viveka Chudamani – Vers 451

Deutsche Übersetzung:

451. Wie der Raum im Krug den Geruch des Brandweines nicht annimmt, wird das Selbst (atman) nicht durch Eigenschaften der  begrenzenden Attribute (upadhi) beeinflusst.

Sanskrit Text:

na nabho ghaṭa-yogena surā-gandhena lipyate |
tathātmopādhi-yogena tad-dharmair naiva lipyate || 451 ||

न नभो घटयोगेन सुरागन्धेन लिप्यते |
तथात्मोपाधियोगेन तद्धर्मैर्नैव लिप्यते || ४५१ ||

na nabho ghata-yogena suragandhena lipyate |
tathatmopadhi-yogena tad-dharmair naiva lipyate || 451 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • na : nicht (Na)
  • nabhaḥ : der Raum, Himmel (Nabhas)
  • ghaṭa-yogena : durch den Kontakt (Yoga) mit einem Krug (Ghata)
  • surā-gandhena : mit dem Geruch (Gandha) von Branntwein (Sura)
  • lipyate : wird verunreinigt (lip)
  • tathā : genauso (Tatha)
  • ātmā : das Selbst (Atman)
  • upādhi-yogena : durch den Kontakt (Yoga) mit den begrenzenden Attributen (Upadhi)
  • tad-dharmaiḥ : mit deren (Tad) Eigenschaften (Dharma)
  • na : nicht
  • eva : ebenso (Eva)
  • lipyate : wird verunreinigt     || 451 ||

Kommentar

Der Raum, also nicht die Luft, sondern der Raum in einem Krug wird nicht beeinflusst von dem, was darin ist. Ob in dem Krug Brandwein ist, oder wohlriechende Sandelholzpaste, ob Traubensaft in diesem ist oder etwas Vergorenes, der Raum selbst in einem Krug ist nicht davon beeinflusst. Genauso wenig bist du davon beeinflusst, was der Körper macht.
Wenn der Körper krank ist, dann sage nicht: „Ich bin krank.“ Sondern sei dir bewusst, der Körper hat irgendwelche Beschwerden bzw. Teile des Körpers. Zum Beispiel könnte dein rechtes Hüftgelenk Probleme haben und Signale ans Gehirn senden. Aber ich selbst bin Sat-Chid-Ananda.
Wenn dein Geist im Ärger ist, dann sage nicht, dass du total verärgert bist oder dein Geist dich zur Weißglut treibt. Sage: In der Manomaya Kosha ist gerade ein Rajas. Oder du kannst sagen, dass deine Doshas gerade sehr viel Pitta haben. In meiner Prakriti ist Pita Dosha vorherrschend.
Aber nicht du hast etwas. Es sind Attribute der Upadhis, der begrenzenden Attribute. Löse dich davon. Beobachte, was die begrenzenden Attribute sind. Du kannst auch benennen, was die begrenzenden Attribute erfahren, nur du selbst bist unberührt davon. Du selbst bist das unsterbliche Selbst, der Atman.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.