Viveka Chudamani – Vers 191

Deutsche Übersetzung:

191. Obwohl die Höchste Wirklichkeit ihrer wahren Wesensnatur nach vollkommen und ewig unveränderlich ist und über allem steht, verbindet sie sich mit den begrenzten Attributen und nimmt somit deren Eigenschaften und Merkmale an, wie das Feuer die Gestalt … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 194

Deutsche Übersetzung:

194. Der hochverehrte Meister spricht: „Oh du Weiser, du hast die richtige Frage gestellt. Höre nun aufmerksam zu. Vorstellungen, welche dem täuschenden Irrtum entspringen, sind nicht endgültig/ beweiskräftig/ können nicht als Beweis akzeptiert werden.“

Sanskrit Text:

śrī-gurur uvāca … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 195

Deutsche Übersetzung:

195. Die Höchste Wirklichkeit, die verhaftungslos, nicht handelnd und formlos /gestaltlos ist, kann eine Verbindung mit den Objekten der Welt nur durch Täuschung aufnehmen, so wie das Himmelsblau keine echte Verbindung mit dem Himmel hat.

Sanskrit Text:

bhrāntiṃ … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 196

Deutsche Übersetzung:

196. Das Absolute, der Beobachter/ der Zeuge, – der frei von Eigenschaften ist und nicht handelt, dessen Wesen inneres Wissen und Glückseligkeit ist-, erfährt sich durch die Täuschung/ Unwissenheit des Verstandes/ Geistes als begrenztes Individuum (jivabhavah). Diese ist … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 197

Deutsche Übersetzung:

197. Solange die Unwissenheit da ist, existiert die begrenzte Einzelseele. Sie ist durch Irrtum und Verblendung entstanden. Solange die Täuschung / Unwissenheit anhält, erscheint das Seil als Schlange. Wird Täuschung /Unwissenheit erkannt /zerstört, existiert die Schlange nicht mehr. … Weiterlesen...