Viveka Chudamani – Vers 433

Deutsche Übersetzung:

433. Keine Gedanken an die Freuden der Vergangenheit, keine Gedanken an die Zukunft und sogar Gleichgültigkeit für die Gegenwart – dies sind die Anzeichen für einen jivan-mukta (zu Lebzeiten Befreiten).

Sanskrit Text:

atītānanusandhānaṃ bhaviṣyad-avicāraṇam |
audāsīnyam api prāpte jīvan-muktasya lakṣaṇam || 433 ||

अतीताननुसन्धानं भविष्यदविचारणम् |
औदासीन्यमपि प्राप्ते जीवन्मुक्तस्य लक्षणम् || ४३३ ||

atitananusandhanam bhavishyad-avicharanam |
audasinyam api prapte jivan-muktasya lakshanam || 433 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • atītānanusandhānam : kein Grübeln („Untersuchen“, Ananusandhana) über die Vergangenheit (Atita)
  • bhaviṣyad-avicāraṇam : kein Sorgen („Bedenken“, Avicharana) um die Zukunft (Bhavishyat)
  • audāsīnyam : Gleichgültigkeit (Audasinya)
  • api : sowie („auch“, Api)
  • prāpte : gegenüber der Gegenwart („dem Erreichten“, Prapta)
  • jīvanmuktasya : eines zu Lebzeiten Erlösten (Jivanmukta)
  • lakṣaṇam : (ist) das Kennzeichen (Lakshana)     || 433 ||

Kommentar

Shankara spricht über die Kennzeichen eines Jivanmukta, eines zu Lebzeiten Befreiten. Weil der Text so schön ist, werde ich ihn nur einfach lesen. Ich lese ihn mit einer ruhigen, meditativen Stimme, lass ihn auf dich wirken und gehe danach in die Meditation, indem du dir selbst bewusst machst, tief im Inneren bist du auch so.

atītānanusandhānaṃ bhaviṣyad-avicāraṇam |
audāsīnyam api prāpte jīvan-muktasya lakṣaṇam || 433 ||

„Keine Gedanken an die Freuden der Vergangenheit, keine Gedanken an die Zukunft und sogar Gleichmut gegenüber der Gegenwart – dies sind die Anzeichen für einen jivan-mukta (zu Lebzeiten Befreiten).“

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.