Viveka Chudamani – Vers 527

Deutsche Übersetzung:

527. Der Geist, der die Ursache aller Einbildungen und Vorstellungen ist, wird vollkommen heiter /gelassen von dem Weisen, welcher Brahman erkannt hat. In der Tat ist dies der Zustand der Stille, in der der im Brahman Ruhende die nicht-dual ewige Freude und Glückseligkeit des Absoluten erfährt.

Sanskrit Text:

tūṣṇīm-avasthā paramopaśāntir
buddher asat-kalpa-vikalpa-hetoḥ |
brahmātmanā brahma-vido mahātmano
yatrādvayānanda-sukhaṃ nirantaram || 527 ||

तूष्णीमवस्था परमोपशान्ति-
र्बुद्धेरसत्कल्पविकल्पहेतोः |
ब्रह्मात्मना ब्रह्मविदो महात्मनो
यत्राद्वयानन्दसुखं निरन्तरम् || ५२७ ||

tushnim-avastha paramopashantir
buddher asat-kalpa-vikalpa-hetoh |
brahmatmana brahma-vido mahatmano
yatradvayananda-sukham nirantaram || 527 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • tūṣṇīm-avasthā : der Zustand der Stille (Tushnimavastha)
  • paramopaśāntiḥ : (ist) der höchste (Parama) Frieden (Upashanti)
  • buddheḥ : des Geistes („Intellekts“, Buddhi)
  • asat-kalpa-vikalpa-hetoḥ : der die Ursache (Hetu) aller so gut wie („nahezu“, Kalpa) unwirklichen (Asat) Vorstellungen (Vikalpa) ist
  • brahmātmanā : mit einem auf das Absolute (Brahman) gerichteten Geist (Atman)
  • brahma-vidaḥ : Kenner des Absoluten (Brahmavid)
  • mahātmanaḥ : für einen edlen, hochherzigen (Mahatman)
  • yatra : wo (Yatra)
  • advayānanda-sukham : Wonne (Sukha) nicht-dualer (Advaya) Glückseligkeit (herrscht, Ananda)
  • nirantaram : die ununterbrochene (Nirantara)     || 527 ||

Kommentar

Bist du vielleicht Yogalehrer, Yogalehrerin? Unterrichtest du in einem Yoga Center oder bist du Schülerin in einem Yogacenter und machst dir Sorgen über das Yoga Center, über das Weiterleben?
Oder kannst du dich davon ernähren? Oder musst du irgendwann einmal etwas anderes machen?
Lass uns hören, was Shankara dazu sagt:

„Der Geist, der die Ursache aller Einbildungen und Vorstellungen ist, wird vollkommen heiter /gelassen von dem Weisen, welcher Brahman erkannt hat. In der Tat ist dies der Zustand der Stille, in der der im Brahman Ruhende die nicht-dual ewige Freude und Glückseligkeit des Absoluten erfährt.“

Mache dir keine allzu großen Gedanken. Auf der einen Seite ist es natürlich gut, wenn du dich kümmerst. Wenn du ein eigenes Center hast, dann überlege, ob du genügend machst, dass das Center gut läuft. Bist du einfühlsam mit deinen Teilnehmern? Nimmst du regelmäßig an Yogalehrer Weiterbildungen teil? Hast du dich mit anderen auf den Yogalehrer Weiterbildungen ausgetauscht? Hast du jemanden gefragt, der etwas weiß? Hast du mit deinen Teilnehmern und Teilnehmerinnen gesprochen? Hast du schon einmal ein Center Meeting gemacht und gefragt, was wir tun können, um noch mehr Menschen zu inspirieren, Yoga zu üben?
Das sind alles wichtige Dinge, die du tun kannst, um ein Center erfolgreich zu machen. Du kannst natürlich auch auf deine Kurse hinweisen. Du kannst etwas ausprobieren. Du kannst deinen Stundenplan überprüfen. All das sind Dinge, die du tun kannst, um dein Center erfolgreicher werden zu lassen.
Du kannst schauen, ob du deine Facebookpräsenz verbessern kannst, deine Google Sichtbarkeit optimieren kannst, deine Internetseite hübscher gestalten kannst. Du kannst schauen, dass du deine Broschüre verteilst oder deine Teilnehmer dazu motivierst, Broschüren zu verteilen. Du kannst eine ganze Menge von Sachen machen.
Aber vor allem mache deinen Glückszustand nicht davon abhängig, ob du genügend Teilnehmer hast. Du bist das unsterbliche Selbst und du bist unabhängig davon, ob du genügend Teilnehmer hast oder nicht. Denn der Geist wird vollkommen heiter und gelassen von dem Weisen, der Brahman erkannt hat. Erkenne Brahman und du wirst heiter und gelassen. Alles andere ist nicht mehr so wichtig. Mache dein Yoga Center, um dein Karma zu erfüllen, um anderen zu helfen. Wie es nachher ausgeht, liegt nicht an dir. Es ist eine Frage des Karmas. Es ist eine Frage, welche Lektionen du und andere haben sollen, um dann loszulassen und zu wissen, dass du immer warst, immer bist und immer das unsterbliche Selbst , der Atman, sein wirst.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.