Viveka Chudamani – Vers 528

Deutsche Übersetzung:

528. Es gibt nichts Höheres als die Stille, die aus der Freiheit von subtilen Zwängenkommt, für jenen, der seine eigene wahre Natur erkannt hat und der die Wonne des Selbst genießt.

Sanskrit Text:

nāsti nirvāsanān maunāt paraṃ sukha-kṛd uttamam |
vijñātātma-sva-rūpasya svānanda-rasa-pāyinaḥ || 528 ||

नास्ति निर्वासनान्मौनात्परं सुखकृदुत्तमम् |
विज्ञातात्मस्वरूपस्य स्वानन्दरसपायिनः || ५२८ ||

nasti nirvasanan maunat param sukha-krid uttamam |
vijnatatma-sva-rupasya svananda-rasa-payinah || 528 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • na : nicht (Na)
  • asti : es gibt („ist“, Asti)
  • nirvāsanāt : frei von Wünschen (Nirvasana)
  • maunāt : als das Schweigen, die innere Stille (Mauna)
  • param : einen anderen (Para)
  • sukha-kṛt : Glück bewirkenden (Zustand, Sukhakrit)
  • uttamam : höchsten (Uttama)
  • vijñātātma-sva-rūpasya : für einen, der das Wesen („eigene Form“, Svarupa) des Selbst (Atman) erkannt (Vijnata) hat
  • svānanda-rasa-pāyinaḥ : der den Geschmack (Rasa) der Glückseligkeit (Ananda) des Selbst (Sva) kostet („trinkt“, Payin)     || 528 ||

Kommentar

Zwischendurch gehe in die Stille. In der Meditation gibt es verschiedene Techniken und es ist gut, verschiedene Techniken zu kennen und anzuwenden. Aber zwischendurch gehe in der Meditation einfach und allein in die reine Stille. In dieser Stille erfährst du Brahman.
Es ist gut Asanas und Pranayama zu üben, aber gehe auch in die Stille und erfahre Brahman.
Es ist gut, manchmal im Internet zu surfen. Es ist gut Podcasts, wie z.B. diesen hier anzuhören, aber zwischendurch gehe in die Stille. Wenn zwischendurch Wartezeiten sind, dann gehe in die Stille. Wenn du deine Arbeit schnell abschließt, gehe bevor du etwas anderes machst einen Moment in die Stille.
Es spricht nichts dagegen, einen Moment stehen zu bleiben. Wenn du mit dem Auto irgendwo hinfährst, bleibe einen Moment in der Stille, bevor du aussteigst. Oder wenn du weißt, dass in dem Moment des Ankommens deine Kinder schon auf dich zu rennen, dann halte unterwegs irgendwo auf einem Parkplatz. Gehe einen Moment in die Stille. Suche dir immer wieder kleine Momente, in denen du einen Moment in die Stille gehst und in dieser Stille erfahre dich selbst als unsterbliches Selbst. Spüre einen Moment deine wahre Natur. Genieße die Momente der Stille. Kleine Momente, große Wirkung.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.