Viveka Chudamani – Vers 257

Deutsche Übersetzung:

257. Das was der aus Unwissenheit entstandenen Welt und ihren Elementen zugrunde liegt, was in sich selbst gegründet, was vom Sichtbaren und Unsichtbaren verschieden ist, was keine Teile hat, was unvergleichlich ist – das ist Brahman, die Absolute Wirklichkeit. „Tat tvam asi“ das bist du. Meditiere darüber im Geist!

Sanskrit Text:

bhrānti-kalpita-jagat-kalāśrayaṃ
svāśrayaṃ ca sad-asad-vilakṣaṇam |
niṣkalaṃ nirupamānavad dhi yad
brahma tat tvam asi bhāvayātmani || 257 ||

भ्रान्तिकल्पितजगत्कलाश्रयं
स्वाश्रयं च सदसद्विलक्षणम् |
निष्कलं निरुपमानवद्धि य-
द्ब्रह्म तत्त्वमसि भावयात्मनि || २५७ ||

bhranti-kalpita-jagat-kalashrayam
svashrayam cha sad-asad-vilakshanam |
nishkalam nirupamanavad dhi yad
brahma tat tvam asi bhavayatmani || 257 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • bhrānti-kalpita-jagat-kalāśrayam : die Grundlage (Ashraya) der verschiedenen Teile (Kala) der Welt (Jagat), die aufgrund von Täuschung (Bhranti) erschaffen wird (Kalpita)
  • svāśrayam : seine eigene Grundlage bildend (Svashraya)
  • ca : und (Cha)
  • sad-asad-vilakṣaṇam : verschieden (Vilakshana) vom Manifesten („Seienden“, Sat) und Unmanifesten („Nichtseienden“, Asat)
  • niṣkalam : ungeteilt (Nishkala)
  • nirupamānavat : unvergleichlich (Nirupamanavat)
  • hi : gewiss (Hi)
  • yat : was (Yat)
  • brahma : das Absolute (ist, Brahma)
  • tat : das (Tad)
  • tvam : du (Tvam)
  • asi : bist (Asi)
  • bhāvaya : (darüber) meditiere (bhū)
  • ātmani : im Geist (Atman)     || 257 ||

Kommentar

Wir sind weiter bei den Versen die den Refrain haben: brahma tat tvam asi bhāvayātmani. Brahman das Absolute, das bist du bhavayatmani. Meditiere darüber, atmani in der tiefe deiner Seele.
Meditiere über Brahman und meditiere darüber, dass du Brahman bist. Aber was ist Brahman?
Brahman ist die Essenz hinter dem Universum, das aus Unwissenheit heraus entstanden ist. Brahman ist das, was hinter allen Elementen ist. Brahman ist in sich selbst gegründet. Es hängt von nichts ab. Brahman ist verschieden vom Sichtbaren und Unsichtbaren. Brahman hat keine Teile. Brahman ist unvergleichlich. Meditiere darüber im Geist. Eine Minute denke darüber nach. Ich sage es nochmals:
Das, was der aus Unwissenheit entstandenen Welt und ihren Elementen zugrunde liegt, was in sich selbst gegründet, was vom Sichtbaren und Unsichtbaren verschieden ist, was keine Teile hat, was unvergleichlich ist – das ist Brahman, die Absolute Wirklichkeit. „Tat tvam asi“ das bist du. Meditiere darüber in der Tiefe deiner Seele!

Audio

Video

Ein Gedanke zu „Viveka Chudamani – Vers 257“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.