Viveka Chudamani – Vers 5

Deutsche Übersetzung:

5. Gibt es einen größeren Dummkopf, als denjenigen, der nachdem er dieses schwer zu erreichende Ziel – als Mensch geboren werden zu können mit einem menschlichen Bewusstsein – erreicht hat, versäumt, nach seinem höchsten Ziel zu streben?

Sanskrit Text:

itaḥ ko nv asti mūḍhātmā yas tu svārthe pramādyati |
durlabhaṃ mānuṣaṃ dehaṃ prāpya tatrāpi pauruṣam || 5 ||

इतः को न्वस्ति मूढात्मा यस्तु स्वार्थे प्रमाद्यति |
दुर्लभं मानुषं देहं प्राप्य तत्रापि पौरुषम् || ५ ||

itah ko nv asti mudhatma yas tu svarthe pramadyati |
durlabham manusham deham prapya tatrapi paurusham || 5 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • itaḥ : als dieser (Itas)
  • kaḥ : wer (Ka)
  • nu : noch (Nu)
  • asti : ist (Asti)
  • mūḍhātmā : ein (größerer) Dummkopf, Tor (Mudhatman)
  • yaḥ : der (Yad)
  • tu : dennoch (Tu)
  • svārthe : in Bezug auf seinen (höchsten) Zweck (Svartha)
  • pramādyati : nachlässig, achtlos ist (pra + mad)
  • durlabham : einen schwer zu erlangenden (Durlabha)
  • mānuṣam : menschlichen (Manusha)
  • deham : Körper (Deha)
  • prāpya : (obgleich) er erlangt hat („erlangt habend“, pra + āp)
  • tatrāpi : und obendrein („dabei auch“, Tatra Api)
  • pauruṣam : das Mannsein („Männlichkeit“, Paurusha)     || 5 ||

Kommentar

Shankaracharya will uns mit drastischen Worten motivieren und sagt uns, dass das Streben nach dem Höchsten nicht irgendetwas Verrücktes, sondern dagegen das Logischste und Klügste ist, was du dir vorstellen kannst.

Wenn Du nach Befreiung strebst, lasse Dir nicht von anderen vormachen, dass du vielleicht ein naiver Idealist seist und es andere, wichtigere Dinge im Leben gäbe.

Dem ist nicht so. Das Wichtigste im Leben ist das Streben nach Befreiung. Das Leben kann jederzeit zu Ende sein, zum Beispiel durch einen kleinen Unfall, das Platzen einer Ader im Gehirn oder einen Herzinfarkt. In jedem Moment kann das Leben zu Ende sein.
Ob ein Leben in Frieden und Wohlstand dauerhaft möglich ist? Wer weiß.

Wenn du die Befreiung, die Gottverwirklichung erreicht hast, bleibt diese. Selbst wenn du eine lebensbedrohliche Krankheit erleidest, hält sie. Wenn du alles verlierst, was dir wichtig ist, die höchste Befreiung bleibt. Sie bleibt sogar dann, wenn du diesen physischen Körper verlässt.

Das Wertvollste ist demnach, dass du alles hast, was du brauchst, um Gott zu verwirklichen. Nutze das Streben nach der Befreiung und tue alles, Gott zu verwirklichen.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.