Viveka Chudamani – Vers 386

Deutsche Übersetzung:

386. Nachdem man hunderte seiner Begrenzungen wie einen Topf, einen Krug, eine Scheune oder ein Nadelöhr losgelassen hat, wird der Raum erkannt als eins/einer und nicht als viele. Genauso ist das Reine Höchste (Brahman) in der Tat eins, wenn es vom Ego und dem Rest befreit wurde.

Sanskrit Text:

ghaṭa-kalaśa-kusūla-sūci-mukhyair
gaganam upādhi-śatair vimuktam ekam |
bhavati na vividhaṃ tathaiva śuddhaṃ
param aham-ādi-vimuktam ekam eva || 386 ||

घटकलशकुसूलसूचिमुख्यै-
र्गगनमुपाधिशतैर्विमुक्तमेकम् |
भवति न विविधं तथैव शुद्धं
परमहमादिविमुक्तमेकमेव || ३८६ ||

ghata-kalasha-kusula-suchi-mukhyair
gaganam upadhi-shatair vimuktam ekam |
bhavati na vividham tathaiva shuddham
param aham-adi-vimuktam ekam eva || 386 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • ghaṭa-kalaśa-kusūla-sūci-mukhyaiḥ : (wie) Topf (Ghata), Krug (Kalasha), Kornkammer (Kusula), Hohlnadel (Suchi) usw. („zum Anfang habend“, Mukhya)
  • gaganam : der Himmel (Gagana)
  • upādhi-śataiḥ : von hunderten (Shata) von begrenzenden Attributen (Upadhi)
  • vimuktam : befreit (Vimukta)
  • ekam : einer (Eka)
  • bhavati : ist (bhū)
  • na : nicht (Na)
  • vividham : viele („mannigfach“, Vividha)
  • tathā : genau so (Tatha)
  • eva : ganz (Eva)
  • śuddham : (ist) das reine (Shuddha)
  • param : Absolute („Höchste“, Para)
  • aham-ādi-vimuktam : (wenn es) vom Ego (Aham) usw. (Adi) befreit ist (Vimukta)
  • ekam : eins (Eka)
  • eva : nur (Eva)     || 386 ||

Kommentar

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.