Viveka Chudamani – Vers 218

Deutsche Übersetzung:

218. So wie ein Tor, der die Reflexion der Sonne sieht, die sich im Wasser eines Eimers spiegelt, und es für die Sonne hält, hält der verblendete Unwissende die Wiederspiegelung seines Bewusstseins – die in seinem Intellekt als „Ich“ erscheint – für das wahre Selbst.

Sanskrit Text:

ghaṭodake bimbitam arka-bimbam
ālokya mūḍho ravim eva manyate |
tathā cid-ābhāsam upādhi-saṃsthaṃ bhrāntyāham ity eva jaḍo’bhimanyate || 218 ||

घटोदके बिम्बितमर्कबिम्ब-
मालोक्य मूढो रविमेव मन्यते |
तथा चिदाभासमुपाधिसंस्थं
भ्रान्त्याहमित्येव जडो ऽभिमन्यते || २१८ ||

ghatodake bimbitam arka-bimbam
alokya mudho ravim eva manyate |
tatha chid-abhasam upadhi-samstham
bhrantyaham ity eva jado’bhimanyate || 218 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • ghaṭodake : im Wasser (Udaka) eines Topfes (Ghata)
  • bimbitam : (die) sich widerspiegelnde (Bimbita)
  • arka-bimbam : Sonnenscheibe (ArkaBimba)
  • ālokya : der gesehen hat (gesehen habend, ā + lok)
  • mūḍhaḥ : ein Tor, Dummkopf (Mudha)
  • ravim : (für) die Sonne (Ravi)
  • eva : tatsächlich (wahrlich, Eva)
  • manyate : hält (man)
  • tathā : ebenso (Tatha)
  • cid-ābhāsam : (mit) der Reflexion (Abhasa) des (absoluten) Bewusstseins (Chid)
  • upādhi-saṃstham : das sich (im Intellekt), der Begrenzung (Upadhi) befindet (Samstha)
  • bhrāntyā : durch Verwirrung, Täuschung (Bhranti)
  • aham : (das bin) ich (Aham)
  • iti : mit der Vorstellung („so“, Iti)
  • eva : genau (Eva)
  • jaḍaḥ : ein Tor, Dummkopf (Jada)
  • abhimanyate : identifiziert sich  („glaubt“, abhi + man)     || 218 ||

Kommentar

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.