4. Kapitel, Vers 93

Deutsche Übersetzung:

Jenen, welche den Wunsch haben, das Reich des Yoga zu betreten, sollen die Übungen beginnen mit gesammelten Geist und sorgenfrei auf Anahata-Nada hören.

Sanskrit Text:

  • sarva-cintāṃ parityajya sāvadhānena cetasā |
    nāda evānusandheyo yoga-sāmrājyam icchatā || 93 ||
  • सर्वचिन्तां परित्यज्य सावधानेन चेतसा |
    नाद एवानुसन्धेयो योगसाम्राज्यमिच्छता || ९३ ||
  • sarva chintam parityajya savadhanena chetasa |
    nada evanusandheyo yoga samrajyam ichchhata || 93 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • sarva : alle (Sarva)
  • cintāṃ : Gedanken (Chinta)
  • parityajya : aufgebend („aufgegeben habend“, pari + tyaj)
  • sa-avadhānena : mit konzentriertem (SaAvadhana)
  • cetasā : Geist (Chetas)
  • nādaḥ : (der unangeschlagene) Klang, Ton (Nada)
  • eva : nur, allein (Eva)
  • anusandheyaḥ : soll im Fokus der Aufmerksamkeit sein (Anusandheya)
  • yoga : (des) Yoga
  • sāmrājyam : (nach) uneingeschränkter Beherrschung (Samrajya)
  • icchatā : (eines Yogi mit dem) Wunsch („wünschend“, iṣ)         || 93 ||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

Der Yogi, nach dem Höchsten Yoga strebend, sollte alle Gedanken aufgeben und mit einem sorgfältig konzentrierten Geist Nada Laya ausüben.

Dies bedeutet, dass sein Geist eins wird mit Nada, welches den Zustand von Dhyana repräsentiert.

Vishnu-devananda

./.

Sukadev

./.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz