4. Kapitel, Vers 40

Deutsche Übersetzung:

Einige sind den Veden ergeben, einige den Nigama, während andere in die Logik eingehüllt sind, aber keiner kennt den Wert dieser Mudra. Mit Hilfe dieser Mudra können wir den Ozean der Existenzen überbrücken.

Sanskrit Text:

  • ke-cid āgama-jālena ke-cin nigama-saṅkulaiḥ |
    ke-cit tarkeṇa muhyanti naiva jānanti tārakam || 40 ||
  • केचिदागमजालेन केचिन्निगमसंकुलैः |
    केचित्तर्केण मुह्यन्ति नैव जानन्ति तारकम् || ४० ||
  • ke chid agama jalena ke chin nigama sankulaih |
    ke chit tarkena muhyanti naiva jananti tarakam || 40 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • ke-cid : einige (Ka Chid)
  • āgama* : (der) überlieferten Lehren (Agama)
  • jālena : durch das Blendwerk („Netz“, Jala)
  • ke-cid : einige
  • nigama : (der) vedischen Texte (Nigama)
  • saṅkulaiḥ : durch die gedrängte Vielfalt („Gedränge“, Sankula)
  • ke-cid : einige
  • tarkeṇa : durch eine philosophische Lehre („Spekulation“, Tarka)
  • muhyanti : werden verwirrt (muh)
  • na : nicht (Na)
  • eva : gewiss, überhaupt (Eva)
  • jānanti : sie kennen (jña)
  • tārakam** : (den wahren) Retter (Taraka)         || 40 ||

*Anmerkung: Der Kommentator Brahmananda merkt an, dass sich hier Agama („Überlieferung“) auf die wissenschaftlichen (Shastra) und tantrischen Texte (Tantra) usw. (Adi) bezieht: āgamāḥ śāstra-tantrādayaḥ.

**Anmerkung: Mit „Retter“ (Taraka) ist laut Brahmananda der in Vers 39 beschriebene Zustand „jenseits des Geistes” (Unmani) gemeint, der ein Mittel (Upaya) zum Überqueren (Tarana) ist: tārakas … taraṇopāyaḥ … unmanī.

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

./.

Sukadev

./.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz