4. Kapitel, Vers 31

Deutsche Übersetzung:

Durch das zeitweise Einstellen der Atmung, durch die Zerstörung der Sinnesfreuden und das Befreien des Geistes von allen Tätigkeiten – und wenn der Geist in diesem Zustand unveränderlich verbleibt – dann gelangt der Yogi in das Laya Stadium.

Sanskrit Text:

  • pranaṣṭa-śvāsa-niśvāsaḥ pradhvasta-viṣaya-grahaḥ |
    niśceṣṭo nirvikāraś ca layo jayati yoginām || 31 ||
  • प्रनष्टश्वासनिश्वासः प्रध्वस्तविषयग्रहः |
    निश्चेष्टो निर्विकारश्च लयो जयति योगिनाम् || ३१ ||
  • pranashta shvasa nishvasah pradhvasta vishaya grahah |
    nishcheshto nirvikarash cha layo jayati yoginam || 31 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • pranaṣṭa : (in welcher) verschwunden (sind, Pranashta)
  • śvāsa : Einatmung (Shvasa)
  • niśvāsaḥ : (und) Ausatmung (Nishvasa)
  • pradhvasta : (in welcher) verschwunden (ist, Pradhvasta)
  • viṣaya : (der) Sinnesobjekte (Vishaya)
  • grahaḥ : (das) Ergreifen (Graha)
  • niś-ceṣṭaḥ : (in welcher es) keine Bewegungen (des Körpers gibt, Nishcheshta)
  • nir-vikāraḥ : (in welcher der Geist) frei von Veränderungen (ist, Nirvikara)
  • ca : und (Cha)
  • layaḥ* : (eine solche) Auflösung, Absorption (Laya)
  • jayati : ist erfolgreich („siegt“,  ji)
  • yoginām : der Yogis, für die Yogis         || 31 ||

*Anmerkung: Der Kommentator Brahmananda erklärt Laya („Auflösung, Verschwinden“) an dieser Stelle als die „Umwandlung (Apatti) der Funktion (Vritti) des Geistes (Antahkarana) in die Form (Akara) des Meditationsobjektes (Dhyeya)“: antaḥ-karaṇa-vṛtter dhyeyākārāpattiḥ. Der Geist wird also vollkommen in die Gestalt des Meditationsobjektes absorbiert bzw. „aufgelöst“.

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

./.

Sukadev

./.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz