4. Kapitel, Vers 25

Deutsche Übersetzung:

Durch die zeitweise Einstellung des einen folgt die zeitweise Einstellung des anderen und durch die Tätigkeit des einen wird die Tätigkeit des anderen ausgelöst. Wenn jedoch beide anwesend sind, bleiben die Indriyas ständig in ihrer ordnungsmäßigen Tätigkeit. Wenn sie aber gebunden werden, dann ist da Moksha.

Sanskrit Text:

  • tatraika-nāśād aparasya nāśa
    eka-pravṛtter apara-pravṛttiḥ |
    adhvastayoś cendriya-varga-vṛttiḥ
    pradhvastayor mokṣa-padasya siddhiḥ || 25 ||
  • तत्रैकनाशादपरस्य नाश
    एकप्रवृत्तेरपरप्रवृत्तिः |
    अध्वस्तयोश्चेन्द्रियवर्गवृत्तिः
    प्रध्वस्तयोर्मोक्षपदस्य सिद्धिः || २५ ||
  • tatraikanashad aparasya nasha
    eka pravritter apara pravrittih |
    adhvastayosh chendriya varga vrittih
    pradhvastayor moksha padasya siddhih || 25 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • tatra : unter diesen („dabei, dort“, Tatra)
  • eka : eines (der beiden, Eka)
  • nāśāt : aufgrund des Verschwindens (Nasha)
  • aparasya : des (jeweils) anderen (Apara)
  • nāśaḥ : (erfolgt das) Verschwindens
  • eka : eines (der beiden)
  • pravṛtteḥ : aufgrund der Aktivität, Wirksamkeit (Pravritti)
  • apara : des (jeweils) anderen (Apara)
  • pravṛttiḥ : (erfolgt die) Aktivität, Wirksamkeit
  • adhvastayoḥ : (wenn beide) nicht verschwunden sind (a-Dhvasta)
  • ca : und (Cha)
  • indriya : (der) Sinne(sorgane, Indriya)
  • varga : (der) Gruppe (Varga)
  • vṛttiḥ : (dann erfolgt die) Aktivität (Vritti)
  • pradhvastayoḥ : (wenn beide) verschwunden sind (Pradhvasta)
  • mokṣa : (der) Befreiung, Erlösung (Moksha)
  • padasya : des Ortes, Zustandes (Pada)
  • siddhiḥ : (dann erfolgt das) Erreichen („Gelingen“, Siddhi)       || 25 ||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

./.

Sukadev

./.

Audio


Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz