3. Kapitel, Vers 62

Deutsche Übersetzung:

Durch das kraftvolle Anspannen, wird das nach unten fließende Apana zum Aufsteigen gebracht. | Das wird von den Yogis wahrlich Mulabandha genannt.

Sanskrit Text:

  • adho-gatim apānaṁ vā ūrdhvagaṁ kurute balāt |
    ākuñcanena taṁ prāhur mūla-bandhaṁ hi yoginaḥ ||62||
  • अधोगतिम् अपानं वा ऊर्ध्वगं कुरुते बलात् ।
    आकुञ्चनेन तं प्राहुर् मूलबन्धं हि योगिनः ॥६२॥
  • adho gatim apanam va urdhvagam kurute balat |
    akunchanena tam prahur mula bandham hi yoginah ||62||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • adhas-gatim : (die) abwärts fließende („deren Gang abwärts gerichtet ist“, AdhasGati)
  • apānaṁ : Energie (Apana)
  • vai : gewiss (Vai)
  • ūrdhva-gaṁ : aufwärts zu fließen („nach oben gehend“, Urdhva Ga)
  • kurute : (den Verschluss, der) veranlasst („macht“, kṛ)
  • balāt : mit Macht, gewaltsam (Bala)
  • ākuñcanena : durch das Kontrahieren (des Muladhara)
  • taṁ : diesen (Verschluss, Tad)
  • prāhur : nennen (pra + ah)
  • mūla-bandhaṁ : Mula Bandha („Wurzel-Verschluss“)
  • hi : bekanntlich (Hi)
  • yoginaḥ : (die) Yogis      ||62||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

./.

Sukadev

62. Weil durch die Kontraktion des Muladhara Apana, das normalerweise nach unten fließt, gezwungen wird, nach oben zu steigen (durch die Sushumna), deshalb nennen die Yogis es Mula Bandha.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz