3. Kapitel, Vers 58

Deutsche Übersetzung:

Wenn ein selbst alter Mensch ständig Uddiyanabandha wie von seinem Guru erklärt praktizieren würde bis das Bandha sich fortwährend natürlich einstellt, würde er jung werden.

Sanskrit Text:

  • uḍḍīyānaṁ tu sahajaṁ guruṇā kathitaṁ sadā |
    abhyaset satataṁ yas tu vṛddho’pi taruṇāyate ||58||
  • उड्डीयानं तु सहजं गुरुणा कथितं सदा ।
    अभ्यसेत् सततं यस् तु वृद्धोऽपि तरुणायते ॥५८॥
  • uddiyanam tu sahajam guruna kathitam sada |
    abhyaset satatam yas tu vriddho’pi tarunayate ||58||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • uḍḍīyānaṁ : Uddiyana (das “Auffliegenlassen”)
  • tu : aber, jedoch (Tu)
  • sahajaṁ : (als) natürlich, spontan (Sahaja)
  • guruṇā : vom Lehrer, Meister (Guru)
  • kathitaṁ : wird bezeichnet, wird gelehrt (Kathita)
  • sadā : immer (Sada)
  • abhyaset : (Uddiyana Bandha) übt, praktiziert (abhi + as)
  • satataṁ : stets, unablässig (Satata)
  • yaḥ : wer (Yad)
  • tu : aber, jedoch
  • vṛddhaḥ : alt, (ein) Greis (Vriddha)
  • api : obwohl (Api)
  • taruṇāyate : erscheint als jung, wird wieder jung (Taru)     ||58||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

58. Derjenige, der ständig Uddiyana Bandha ausführt, wie ihn sein Guru gelehrt hat, und all das natürlich aufeinander folgen lässt, auch wenn er schon alt ist, wird jung.

„Natürlich“ bedeutet, dass es auf natürliche Weise einer mächtigen Ausatmung folgt.

Vishnu-devananda

./.

Sukadev

58. Derjenige, der ständig Uddhiyana Bandha ausführt, wie es ihn sein Guru gelehrt hat, und all das natürlich aufeinander folgen lässt, auch wenn er schon alt ist, wird jung.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz