3. Kapitel, Vers 53

Deutsche Übersetzung:

Die Höhlung, die Weisheit (Jnana) erzeugt, ist mit fünf Strömen (Pancha Srota) verbunden. | In dieser unbefleckten Leere steht Khecharimudra.

Sanskrit Text:

  • suṣiraṁ jñāna-janakaṁ pañca-srotaḥ-samanvitam |
    tiṣṭhate khe-carī mudrā tasmin śūnye nirañjane ||53||
  • सुषिरं ज्ञानजनकं पञ्चस्रोतःसमन्वितम् ।
    तिष्ठते खेचरी मुद्रा तस्मिन् शून्ये निरञ्जने ॥५३॥
  • sushiram jnana janakam pancha srotah samanvitam |
    tishthate khechari mudra tasmin shunye niranjane ||53||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • suṣiraṁ : (diese) Höhlung (Sushira)
  • jñāna : (göttliches) Wissen, (höchste) Erkenntnis (Jnana)
  • janakaṁ : birgt („erzeugt, bringt hervor“, Janaka)
  • pañca : (der) fünf (Pancha)
  • srotaḥ : Ströme (Srotas, d.h. Nadis)
  • samanvitam : (ist der Ort des) Zusammenfließens („heimgesucht, verbunden mit“, Samanvita)
  • tiṣṭhate : ist fest gegründet („steht still, harrt aus“, sthā)
  • khe-carī mudrā : Khechari Mudra
  • tasmin : in dieser (Tad)
  • śūnye : leeren (Shunya)
  • nirañjane : unbefleckten (Höhlung, Niranjana)         ||53||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

53. In der Sushumna, vor allem in der Öffnung, treffen die fünf Flüsse zusammen und übertragen göttliches Wissen. Im Hohlraum der Öffnung, die frei ist von Auswirkungen von Avidya (Unwissenheit), Kummer und Täuschung, kann sich Khechari Mudra vervollkommnen.

Die Flüsse, die in den oberen Versen erwähnt werden, bedeuten die zahlreichen Nadis: Ida, Pingala, Sushumna, Gangadhara, das für Ganges steht, Jamuna, Saraswati, Narmada etc.

Sukadev

53. In der Sushumna, vor allem in der Öffnung, treffen die fünf Flüsse zusammen und übertragen göttliches Wissen. Im Hohlraum der Öffnung, die frei ist von Auswirkungen von Avidya (Unwissenheit), Kummer und Täuschung, kann sich Khechari Mudra vervollkommnen.

Audio

./.

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz