2. Kapitel, Vers 43

Deutsche Übersetzung:

Um diesen zu erlernen führen die in der Methode Eingeweihten verschiedene Atemübungen durch. | Durch Praxis von Atemübungen auf verschiedene Weise, werden übernatürliche Fähigkeiten erworben.

Sanskrit Text:

  • tat-siddhaye vidhāna-jñāś citrān kurvanti kumbhakān |
    vicitra-kumbhakābhyāsād vicitrāṁ siddhim āpnuyāt ||43||
  • तत्सिद्धये विधानज्ञाश् चित्रान् कुर्वन्ति कुम्भकान् ।
    विचित्र कुम्भकाभ्यासाद् विचित्रां सिद्धिम् आप्नुयात् ॥४३॥
  • tat siddhaye vidhana jnash chitran kurvanti kumbhakan |
    vichitra kumbhakabhyasad vichitram siddhim apnuyat ||43||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • tad : dieses (Manonmani bzw. Unmani genannten Zustandes, Tad)
  • siddhaye : für das Erreichen, Vervollkommnen (Siddhi)
  • vidhāna-jñāḥ : (diejenigen, die die) Regeln, Methoden (Vidhana) kennen (Jna)
  • citrān : verschiedene, unterschiedliche (Chitra)
  • kurvanti : praktizieren (kṛ)
  • kumbhakān : Atemverhaltungen (Kumbhaka)
  • vicitra : (der) verschiedenen (Vichitra)
  • kumbhaka : Atemverhaltungen
  • abhyāsāt : durch das Praktizieren, Üben (Abhyasa)
  • vicitrāṁ : wundersame (Vichitra)
  • siddhim : Macht, (übernatürliche) Fähigkeit(en)
  • āpnuyāt : kann man erreichen (āp)        ||43||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

Wie in der Bhagavatam gesagt wird, erlangt man durch das Praktizieren von Yoga jene Siddhis, die insbesondere durch sein vorhergehendes Karma, seine Anlagen, religiöse Lebensweise und Mantras erreicht werden.

Vishnu-devananda

Um es zu erlangen, praktizieren die Weisen verschiedene Arten von Kumbhakas. Durch Übung der verschiedenen Kumbhakas erlangt man verschiedene Siddhis.

Sukadev

43. Um es zu erlangen, praktizieren die Weisen verschiedene Arten von Kumbhakas. Durch Übung der verschiedenen Kumbhakas erlangt man verschiedene Siddhis.

Die Kumbhakas werden zum Teil auch die Mahakumbhakas genannt.

Der Ausdruck ‚Kumbhaka‚ steht für zwei verschiedene Dinge. Zum Einen bedeutet Kumbhaka Atemanhalten, zum Zwoten bedeutet aber auch Kumbhaka im engeren Sinne die fortgeschrittenen Pranayamaübungen.

43. Um es zu erlangen, praktizieren die Weisen verschiedene Arten von Kumbhakas. Durch Übung der verschiedenen Kumbhakas erlangt man verschiedene Siddhis.

Die Kumbhakas werden zum Teil auch die Mahakumbhakas genannt.

Der Ausdruck ‚Kumbhaka‚ steht für zwei verschiedene Dinge. Zum Einen bedeutet Kumbhaka Atemanhalten, zum Zwoten bedeutet aber auch Kumbhaka im engeren Sinne die fortgeschrittenen Pranayamaübungen.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz