2. Kapitel, Vers 40

Deutsche Übersetzung:

So lange der Lebenshauch im Körper gebunden ist, der Geist klar ist, | so lange der Blick in der Mitte der Augenbrauen ist, wo ist die Furcht vor dem Tod?

Sanskrit Text:

  • yāvad baddho marud dehe yāvac cittaṁ nirākulam |
    yāvad dṛṣṭir bhruvor madhye tāvat kāla-bhayaṁ kutaḥ ||40||
  • यावद् बद्धो मरुद् देहे यावच् चित्तं निराकुलम् ।
    यावद् दृष्टिर् भ्रुवोर् मध्ये तावत् कालभयं कुतः ॥४०॥
  • yavad baddho marud dehe yavach chittam nirakulam |
    yavad drishtir bhruvor madhye tavat kala bhayam kutah ||40||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • yāvad : solange (Yavat)
  • baddhaḥ : angehalten („festgebunden“) wird (Baddha)
  • marut : (der) Atem, Prana („Wind“, Marut)
  • dehe : im Körper (Deha)
  • yāvat : solange
  • cittaṁ : (der) Geist (Chitta)
  • nir-ākulam* : ruhig, klar („nicht verwirrt“) ist (Nirakula)
  • yāvat : solange
  • dṛṣṭiḥ : (der) Blick (ruht, Drishti)
  • bhruvoḥ : beiden Augenbrauen (Bhru)
  • madhye : zwischen („in der Mitte“, Madhya)
  • tāvat : während dieser Zeit („genau solange“, Tavat)
  • kāla : (vor dem) Tod („Zeit“, Kala)
  • bhayaṁ : Furcht (Bhaya)
  • kutaḥ : woher (sollte kommen, Kutas)       ||40||

*Anmerkung: Der Kommentator Brahmananda erklärt Nirakula („nicht verwirrt“) mit „nicht zerstreut, nicht (a-) unaufmerksam“ (Vikshipta), „konzentriert“ (Samahita): nirākulam avikṣiptaṃ samāhitam.

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

Solange der Atem angehalten ist, solange der Geist fest und beständig ist, solange das Auge zur Mitte der Augenbrauen gerichtet ist, warum sollte man den Tod fürchten?

Mit „Atem anhalten“ ist gemeint, dass Prana in der Sushumna ist. „Das Auge zur Mitte der Augenbrauen gerichtet“ meint nicht nur das körperliche Auge, sondern auch das geistige Auge.

Sukadev

40. So lange der Atem angehalten ist, solange der Geist fest und beständig ist, so lange das Auge zur Mitte der Augenbrauen gerichtet ist, warum sollte man den Tod fürchten?

So lange wir uns auf den Punkt zwischen den Augenbrauen konzentrieren, brauchen wir auch keine Angst vor dem Tod zu haben. Ob wir dann sterben oder nicht, ist dann nicht mehr erheblich. Aber die Hatha-Yogis würden auch sagen, solange wird man auch nicht sterben.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz