2. Kapitel, Vers 36

Deutsche Übersetzung:

Die sechs Reinigungsübungen beseitigen ein Übermaß an Schleim (Kapha) und weitere Imbalancen der Gesundheit (Dosha). | Danach soll der Yogi Atemübungen (Pranayama) ausführen, so stellt sich der Erfolg mühelos ein.

Sanskrit Text:

  • ṣaṭ-karma-nirgata-sthaulya-kapha-doṣa-malādikaḥ |
    prāṇāyāmaṁ tataḥ kuryād anāyāsena sidhyati ||36||
  • षट्कर्मनिर्गतस्थौल्यकफदोषमलादिकः ।
    प्राणायामं ततः कुर्याद् अनायासेन सिद्ध्यति ॥३६॥
  • shat karma nirgata sthaulya kapha dosha maladikah |
    pranayamam tatah kuryad anayasena sidhyati ||36||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • ṣaṭ : (durch die) sechs (Shash)
  • karma : (Reinigungs-)Handlungen (Karman)
  • nirgata : (einer, der) geheilt ist („von dem gewichen sind“, Nirgata)
  • sthaulya : (von) Dickleibigkeit (Sthaulya)
  • kapha : Kapha (“Schleim”)
  • doṣa : (Störungen des) Humors (Dosha)
  • mala : Unreinigkeiten, Schlacken, Abfallprodukten (Mala)
  • ādikaḥ : und anderen, usw. („zum Anfang habend“, Adi)
  • prāṇa-āyāmaṁ : (die) Atemzügelung (Pranayama)
  • tataḥ : dann, danach (Tatas)
  • kuryāt : (er) möge ausführen, praktizieren (kṛ)
  • anāyāsena : mit Leichtigkeit („ohne Mühe, ohne Schwierigkeit“, Anayasa)
  • sidhyati : (er) ist erfolgreich, erreicht das Ziel  (des Haṭha-Yoga, sidh)         ||36||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

Einer, der von Leibesfülle und Schleim durch die Durchführung der obigen sechs Handlungen befreit ist, hat sehr leicht Erfolg, wenn er danach beginnt, Pranayama zu praktizieren.

Sukadev

36. Einer, der von Leibesfülle und Schleim durch die Durchführung der obigen sechs Handlungen befreit ist, hat sehr leicht Erfolg, wenn er danach beginnt, Pranayama zu praktizieren.

Pranayama ist einfach wirkungsvoller, wenn ihr Kriyas übt.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz