2. Kapitel, Vers 32

Deutsche Übersetzung:

Dieses hält die Augen frei von Krankheiten, Erschöpfung und schließt die Tür für andere Krankheiten. | Der Yogi soll die Augenreinigung (Trataka) wie einen Goldschatz sorgsam geheim halten.

Sanskrit Text:

  • mocanaṁ netra-rogāṇāṁ tandrādīṇāṁ kapāṭakam |
    yatnatas trāṭakaṁ gopyaṁ yathā hāṭaka-peṭakam ||32||
  • मोचनं नेत्ररोगाणां तन्द्राद्रीणां कपाटकम् ।
    यत्नतस् त्राटकं गोप्यं यथा हाटकपेटकम् ॥३२॥
  • mochanam netra roganam tandradinam kapatakam |
    yatnatas tratakam gopyam yatha hataka petakam ||32||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • mocanaṁ : (bedeutet) Befreiung (Mochana)
  • netra : (der) Auge(n, Netra)
  • rogāṇāṁ : von Krankheiten (Roga)
  • tandrā : Mattigkeit, Erschlaffung, Abspannung, Trägheit (Tandra)
  • ādīṇāṁ : und anderer („zum Anfang habend“, Adi)
  • kapāṭakam : (und ist wie ein schützendes) Tor (Kapataka)
  • yatnata : sorgfältig, sorgsam (Yatna)
  • trāṭakaṁ : Trataka
  • gopyaṁ : sollte gehütet, verborgen werden (Gopya)
  • yathā : wie (Yatha)
  • hāṭaka : (für) Gold (Hataka)
  • peṭakam : (ein) Kästchen (Petaka)        ||32||

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

Durch Tratak werden alle Beschwerden des Auges und Trägheit beseitigt. So sollte es als ein goldenes Schatzkästchen sorgfältig unter Verschluss gehalten werden.

Sukadev

32. Durch Trataka werden alle Beschwerden des Auges und Trägheit beseitigt. So sollte es als ein goldenes Schmuckkästchen sorgfältig unter Verschluss gehalten werden.

Also Tratak ist eine Technik, um die Augen zu verbessern. Ich will noch dazu sagen: Wer Tratak regelmäßig übt, sollte auch die anderen Augenübungen machen. Nur Tratak zu üben, und nicht die anderen Augenübungen, ist einseitig. Wenn man Tratak übt, dann hilft das, das Augenlicht zu verbessern. Ihr könnt auch zur Verbesserung des Augenlichtes Tratak ohne Brille machen. Es ist auch gut, wenn ihr mal eine Phase in eurer Meditation habt, wo ihr gerne einschlaft. Tratak ist, auf die Kerzenflamme zu schauen. Tratak kann auch helfen, subtiles Wahrnehmen zu entwickeln. Ihr dürft Tratak da nicht zu schnell steigern. Wenn ihr Tratak auf einen Gegenstand macht, der einen Meter vor euch ist und das ein bis zwei Stunden am Stück macht, und das über ein paar Wochen, dann könnt ihr anfangen, Auras zu sehen und Geister zu sehen und so weiter. Wenn ihr das nicht wollt, fahrt mit eurer gewohnten Mantrameditation fort. Für die Sehfähigkeit reicht es, wenn ihr das für ein paar Minuten macht.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz