1. Kapitel, Vers 67

Deutsche Übersetzung:

Jung, erwachsen oder alt, krank oder sogar schwach, | durch Praxis ohne Ablenkungen kann [jeder Mensch] in allen Techniken des Yoga Perfektion erreichen.

Sanskrit Text:

  • yuvā vṛddho’tivṛddho vā vyādhito dur-balo’pi vā |
    abhyāsāt siddhim āpnoti sarva-yogeṣv atandritaḥ ||67||
  • युवो वृद्धोऽतिवृद्धो वा व्याधितो दुर्बलो.पि वा ।
    अभ्यासात् सिद्धिम् आप्नोति सर्वयोगेष्व् अतन्द्रितः ॥६७॥
  • yuva vriddho’tivriddho va vyadhito durbalo’pi va |
    abhyasat siddhim apnoti sarva yogeshv atandritah ||67||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • yuvā : (ob) jung (Yuvan)
  • vṛddhaḥ : erwachsen, alt (Vriddha)
  • ati-vṛddhaḥ : sehr (Ati) alt
  • vā : oder (Va)
  • vyādhitaḥ : krank (Vyadhita)
  • dur-balaḥ : schwach (Durbala)
  • api : aber, auch, sogar (Api)
  • vā : oder
  • abhyāsāt : durch Übung, regelmäßige Praxis (Abhyasa)
  • siddhim* : Erfolg, Vervollkommnung (Siddhi)
  • āpnoti : (man) erreicht (āp)
  • sarva : (in) allen (Sarva)
  • yogeṣu** : Yoga(techniken), Gliedern des Yoga
  • atandritaḥ : (ein) unermüdlich, unverdrossen (Praktizierender, Atandrita)      ||67||

*Anmerkung: Der Kommentator Brahmananda erklärt, dass man aufgrund der Übungspraxis (Abhyasa) Erfolg (Siddhi) in Form (Rupa) der Frucht (Phala) des Samadhi erlangt (āpnoti): abhyāsātsiddhiṃ samādhi-tat-phala-rūpām āpnoti. Ein Synonym für Samadhi ist der Begriff Raja-yoga („königlicher Yoga„), vgl. die Anm. zu Vers 70 sowie die Verse 3-4 des 4. Kapitels, wo weitere Bezeichnungen für den „höchsten Zustand“ aufgeführt werden.

** Anmerkung: Brahmananda versteht unter Yoga hier die einzelnen Glieder (Anga) des (Hatha-)Yoga: sarveṣu yogeṣu yogāṅgeṣu (vgl. Vers 58).

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

67. Jede Person, wenn sie aktiv Yoga praktiziert, wird ein Siddha.

Jemand, der fähig ist, Kontrolle über das Prana zu bekommen, ob er jung ist, alt oder sogar sehr alt, kränklich oder schwach. Jeder kann erfolgreich sein.

Sukadev

67. Jede Person, ob sie jung ist, alt oder sogar sehr alt, kränklich oder schwach, wenn sie aktiv Yoga praktiziert, wird ein Vollkommener.

Viele, die eine Weile auf dem Weg sind – manchmal fängt man an, seine Ideale wieder runterzusetzen – aber es geht um die Vollkommenheit. Auch Jesus ermahnt seine Jünger: Seid vollkommen, so wie euer Vater im Himmel vollkommen ist.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz