1. Kapitel, Vers 51

Deutsche Übersetzung:

Der Yogi, der in Padmasana sitzend die Lebensenergie durch die Öffnung der Nadis einatmen und halten kann, der ist ist sicherlich ein befreites Wesen. Diesbezüglich besteht kein Zweifel.

Sanskrit Text:

  • padmāsane sthito yogī nāḍī-dvāreṇa pūritam |
    mārutaṁ dhārayed yas tu sa mukto nātra saṁśayaḥ ||51||
  • पद्मासने स्थितो योगी नाडीद्वारेण पूरितम् ।
    मारुतं धारयेद् यस् तु स मुक्तो नात्र संशयः ॥५१॥
  • padmasane sthito yogi nadi dvarena puritam |
    marutam dharayed yas tu sa mukto natra samshayah ||51||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • padma-āsane : im Lotussitz (Padmasana)
  • sthitaḥ : (der) sich befindet, sitzt (Sthita)
  • yogī : (ein) Yogin
  • nāḍī* : (des feinstofflichen Energie-)Kanals (Nadi)
  • dvāreṇa* : vermittels, durch („durch das Tor“, Dvara)
  • pūritam : (den) eingeatmeten („gefüllten“, Purita)
  • mārutaṁ : Atem („Wind, Luft“, Maruta)
  • dhārayet : (an)halten, zurückhalten kann (dhṛ)
  • yaḥ : welcher, der (yad)
  • tu : aber (Tu)
  • saḥ : dieser, der (Tad)
  • muktaḥ : (ist) befreit, erlöst (Mukta)
  • na : nicht (besteht, Na)
  • atra : hier(über, Atra)
  • saṁśayaḥ : (ein) Zweifel (Samshaya)       ||51||

*Anmerkung: Der Kommentator Brahmananda erkärt, dass mit nāḍī-dvāreṇa („durch den Kanal“) hier der „Weg“ (Marga) der Sushumna gemeint ist, über den der „Wind“ (Maruta) zum Kopf bzw. Scheitel (Murdhan) geleitet wird (nītvā): mārutaṃ … suṣumnā-mārgeṇa mūrdhānaṃ nītvā.

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

51. Sitzt der Yogi in der Padmasana Stellung, wird er durch die Beherrschung des in die Nadis gezogenen Atems befreit. Darüber gibt es keinen Zweifel.

Sukadev

51. Sitzt der Yogi in der Padmasanastellung, wird er durch die Beherrschung des in die Nadis gezogenen Atems befreit. Darüber gibt es keinen Zweifel.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz