1. Kapitel, Vers 47

Deutsche Übersetzung:

Die Fußsohlen werden achtsam nach oben zeigend auf die Oberschenkel gelegt, die Hände ebenso dazwischen nach oben gerichtet. Dorthin wird der Blick gelenkt.

Sanskrit Text:

  • uttānau caraṇau kṛtvā ūru-saṁsthau prayatnataḥ |
    ūru-madhye tathottānau pāṇī kṛtvā tato dṛśau ||47||
  • उत्तानौ चरणौ कृत्वा ऊरुसंस्थौ प्रयत्नतः ।
    ऊरुमध्ये तथोत्तानौ पाणी कृत्वा ततो दृशौ ॥४७॥
  • uttanau charanau kritva uru samsthau prayatnatah |
    uru madhye tathottanau pani kritva tato drishau ||47||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • uttānau : (mit den Fußsohlen) nach oben schauend (Uttana)
  • caraṇau : beide Füße (Charana)
  • kṛtvā : bringend, veranlassend („machend“, kṛ)
  • ūru : (auf dem gegenüberliegenden) Oberschenkel (Uru)
  • saṁsthau : zu liegen („befindlich“, Samstha)
  • prayatnataḥ : sorgfältig, nach Kräften (Prayatna)
  • ūru : (der) Oberschenkel
  • madhye : auf die Mitte (Madhya)
  • tathā : und, ebenso, desgleichen (Tatha)
  • uttānau : (mit den Handflächen) nach oben geöffnet
  • pāṇī : beide Hände (Pani)
  • kṛtvā : legend („machend“)
  • tataḥ : dann, danach (Tad)
  • dṛśau : beide Augen (Drish, Fortsetzung Vers 48)      ||47||

Anmerkung: Die Verse 47 – 49 gehören zusammen, Vers 48 setzt den begonnenen Satz im letzten Versviertel von Vers 47 fort. Die Augen (Vers 47) werden auf die Nasenspitze (Vers 48) gerichtet. Die hier beschriebene Variante von Padmasana wurde laut dem Kommentator Brahmananda von Matsyendra Natha gelehrt (Abhimata): matsyendra-nāthābhimataṃ padmāsanam.

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

47. Ein anderer Ansatz: Bringe die Füße fest (die Sohlen nach oben) auf die gegenüberliegenden Oberschenkel und lege die Hände (Handteller nach oben) übereinander in die Mitte. Lenke deine Augen auf die Spitze der Nase und lege die Spitze der Zunge an die Hälse der Vorderzähne. Bringe das Kinn auf die Brust und hole das Prana langsam aufwärts (durch das Zusammenziehen des Anus im Mula Bandha).

Sukadev

47. Ein anderer Ansatz: Bringe die Füße fest (die Sohlen nach oben) auf die gegenüberliegenden Oberschenkel und lege die Hände (Handteller nach oben) übereinander in die Mitte. Lenke deine Augen auf die Spitze deiner Nase und lege die Spitze deiner Zunge an die Hälse der Vorderzähne. Bringe das Kinn auf die Brust und hole das Prana langsam aufwärts (durch das Zusammenziehen des Anus im Mula Bandha).

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz