1. Kapitel, Vers 39

Deutsche Übersetzung:

Diese [von mir als die] Position der Erleuchteten (Siddhasana) genannte, ist bei anderen als Diamanten-Stellung (Vajrasana) bekannt. | Einige nennen sie Befreite-Wesen-Position (Muktaasana), wieder andere kennen sie als die geheime Position (Guptaasana).

Sanskrit Text:

  • etat siddhāsanaṁ prāhur anye vajrāsanaṁ viduḥ |
    muktāsanaṁ vadanty eke prāhur guptāsanaṁ pare ||39||
  • एतत् सिद्धासनं प्राहुर् अन्ये वज्रासनं विदुः ।
    मुक्तासनं वदन्त्य् एके प्राहुर् गुप्तासनं परे ॥३९॥
  • etat siddhasanam prahur anye vajrasanam viduh |
    muktasanam vadanty eke prahur guptasanam pare ||39||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • etad : diese (Sitzposition, Etad)
  • siddha-āsanaṁ : Sitzhaltung der Vollkommenen, vollkommene Sitzhaltung (Siddhasana)
  • prāhuḥ : nennt man (pra + ah)
  • anye : andere (Anya)
  • vajra-āsanaṁ : (sie als die) Diaman-Sitzhaltung (Vajrasana)
  • viduḥ : kennen (vid)
  • mukta-āsanaṁ : (sie die das Glied) nicht verbergende („freigebende“) Sitzhaltung (Muktasana)
  • vadanti : nennen (vad)
  • eke : einige (Eka)
  • prāhuḥ : nennen
  • gupta-āsanaṁ : (sie die das Glied) verbergende Sitzhaltung (Guptasana)
  • pare : (wieder) andere (Para)     ||39||

*Anmerkung: Der Kommentator Brahmananda beschreibt die folgenden vier Varianten:

  1. Siddhasana: die linke Ferse (Parshni) liegt am Damm (Yoni), die rechte Ferse über dem Glied (Mendhra)
  2. Vajrasana: die rechte Ferse liegt am Damm, die linke Ferse über dem Glied 
  3. Muktasana: beide Fersen liegen übereinandergelegt am Damm, das Glied bleibt frei (Mukta)
  4. Guptasana: beide Fersen liegen übereinandergelegt über dem Glied, dieses wird so verborgen bzw. „geschützt“ (Gupta)

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

39. Manche sagen, das sei Siddhasana, andere Vajrasana, andere Muktasana und andere Guptasana.

Sukadev

39. Manche sagen, das sei Siddhasana, andere Vajrasana, andere Muktasana und andere Guptasana.

Es gibt also verschiedene Worte für die gleiche Asana. Die Hatha Yogis waren nicht so, es gab keine Konzile, wo die sich geeinigt haben, wie was genannt wird. Es gibt Traditionen, und die Meister haben was gefunden, Namen gegeben und andere haben sie anders genannt.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz