1. Kapitel, Vers 38

Deutsche Übersetzung:

Den linken Knöchel oberhalb des Genitals platzieren und den anderen Knöchel gleichermaßen oberhalb [des Genitals] ablegen. Auch dies wird [als Variation] Siddhasana genannt.

Sanskrit Text:

  • meṇḍhrād upari vinyasya savyaṁ gulphaṁ tathopari |
    gulphāntaraṁ ca nikṣipya siddhāsanam idaṁ bhavet ||38||
  • मेण्ढ्राद् उपरि विन्यस्य सव्यं गुल्फं तथोउपरि ।
    गुल्फान्तरं च निक्षिप्य सिद्धासनम् इदं भवेत् ॥३८॥
  • mendhrad upari vinyasya savyam gulpham tatha upari |
    gulpha antaram cha nikshipya siddhasanam idam bhavet ||38||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • meṇḍhrāt : vom Glied (Mendhra)
  • upari : oberhalb (Upari)
  • vinyasya : (an)legend, platzierend (vi + ni + as)
  • savyaṁ : (den) linken (Savya)
  • gulphaṁ : Knöchel (Gulpha)
  • tathā : ebenso, in gleicher Weise (Tatha)
  • upari : darüber, über (diesen)
  • gulpha : Knöchel
  • antaraṁ : (den) anderen (Antara)
  • ca : und (Cha)
  • nikṣipya : legend (ni + kṣip)
  • siddha-āsanam : (die) Sitzhaltung der Vollkommenen, vollkommene Sitzhaltung (Siddhasana)
  • idaṁ : (auch) dies (Idam)
  • bhavet : ist, sei, soll sein (bhū)   ||38||

*Anmerkung: Diese Variation von Siddhasana ist auch als Guptasana bekannt, da die beiden übereinandergelegten Knöchel das Geschlechtsteil verborgen (Gupta) halten (vgl. auch die Anmerkung zu Vers 39).

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

38. Jene Siddhasana, wie sie in den vorangegangenen Slokas beschrieben wird, wird von den Nachfolgern Matsyendra praktiziert. Die nun beschriebene gehört zu den anderen Schulen.

Vishnu-devananda

38. Bringe die rechte Ferse über das Glied und die linke über die rechte Ferse. Das wird auch Siddhasana genannt.

Sukadev

38. Bringe die rechte Ferse über das Glied und die linke Ferse über die rechte Ferse. Das wird auch Siddhasana genannt.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz