1. Kapitel, Vers 27

Deutsche Übersetzung:

Die großen Zehen mit den Händen hoch zu den Ohren ziehen, | [dabei] die Biegung eines Bogens ausführen, [das] wird Dhanurasana genannt.

Sanskrit Text:

  • pādāṅguṣṭhau tu pāṇibhyāṁ gṛhītvā śravaṇāvadhi |
    dhanur-ākarṣaṇaṁ kuryād dhanur-āsanam ucyate ||27||
  • पादाङ्गुष्ठौ तु पाणिभ्यां गृहीत्वा श्रवणावधि ।
    धनुर् आकर्षणं कुर्याद् धनुरासनम् उच्यते ॥२७॥
  • padangushthau tu panibhyam grihitva shravanavadhi |
    dhanur akarshanam kuryad dhanur asanam uchyate ||27||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • pāda-aṅguṣṭhau : beide großen Zehen („Fuß-Daumen“, PadaAngushtha)
  • tu : aber, wiederum (Tu)
  • pāṇibhyāṁ : mit beiden Händen (Pani)
  • gṛhītvā : ergreifend, haltend (grah)
  • śravaṇa : Ohr (Shravana)
  • avadhi : bis zum („bis zur Grenze“, Avadhi)
  • dhanus : (der Sehne eines) Bogens (Dhanus)
  • ākarṣaṇaṁ : das Spannen, Heranziehen (Akarshana)
  • kuryāt : man soll machen, ausführen (kṛ)
  • dhanur-āsanam : Bogenstellung (DhanusAsana)
  • ucyate : wird genannt (vac)    ||27||

*Anmerkung: Aus Brahmanandas Kommentar wird deutlich, dass es sich nicht um die klassische, als „Bogen“ bekannte Stellung Dhanurasana handelt. In der hier beschriebenen Stellung sitzt man im gestreckten Sitz, fasst beide großen Zehen jeweils mit einer Hand und hält einen Arm (ekaṃ pāṇiṃ) und das Bein derselben Körperseite weiterhin ausgestreckt (prasāritaṃ kṛtvā). Dann zieht man die andere Hand (itaraṃ pāṇiṃ), indem man den Arm beugt (ākuñcitaṃ kuryāt), samt Fuß bis zum Ohr (karṇa-paryantam), als wolle man einen Bogen (Dhanus) spannen: ekaṃ pāṇiṃ prasāritaṃ kṛtvā … itaraṃ pāṇiṃ karṇa-paryantam ākuñcitaṃ kuryāt. Die hier beschriebene Stellung ist auch alsAkarshana Dhanur Asana bekannt.

Kommentare – Audio – Video

Brahmananda

./.

Vishnu-devananda

27. Während du beide Zehen mit deinen Händen hältst, halte einen Arm ausgestreckt und ziehe den anderen zu deinem Ohr, wie du es mit der Sehne eines Bogens machen würdest. Das wird Dhanurasana genannt.

Sukadev

27. Während du beide Zehen mit den Händen hältst, halte einen Arm ausgestreckt und ziehe den anderen zu deinem Ohr, wie du es mit der Sehne eines Bogens machen würdest. Das wird Dhanurasana genannt.

Es gibt da zwei verschiedene Bogen. Das könnt ihr gerade mal machen. Streckt die Beine aus. Fasst mit beiden Händen an die großen Zehen und hebt jetzt einen Fuß hoch zum Ohr. Nicht vergessen, die andere Hand am Zeh zu lassen. Gut, also das ist eine Bogenvariation.

Audio

Video

./.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz