Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

18-14 Wort-für-Wort Übersetzung

adhiṣṭhānam – der Ort (des Handelns, d.h. der Körper)
tathā – sowie
kartā – der Handelnde bzw. Agens
karaṇam – das Mittel („Werkzeug“, d.h. die Sinne)
ca – und
pṛthak-vidham – von verschiedener (pṛthak) Art (vidha)
vividhāḥ – die verschiedenen
ca – und
pṛthak-ceṣṭāḥ – einzelnen (pṛthak) Bewegungen (ceṣṭā) bzw. Funktionen im Körper
daivam – das Schicksal
ca eva – und
atra – hier
paṃcamam – (ist) das Fünfte

18-15 Wort-für-Wort Übersetzung

śarīra-vāk-manobhiḥ – mit Körper (śarīra), Sprache (vāk) oder Geist (manas)
yat – welche (auch immer)
karma – Handlung
prārabhate – beginnt
naraḥ – ein Mensch
nyāyyam – recht
vā – sei sie („entweder“)
viparītam – falsch („das Gegenteil“)
vā – oder
paṃca – fünf
ete – diese
tasya – dafür
hetavaḥ – (sind) die Ursachen

18-16 Wort-für-Wort Übersetzung

tatra – (da) dies (nun)
evam – so
sati – ist
kartāram – Handelnden
ātmānam – das Selbst
kevalam – als den einzig
tu – jedoch
yaḥ – wer
paśyati  – sieht
akṛta-buddhitvāt – weil sein Verstand (buddhi) nicht ausgebildet (akṛta) ist
na – nicht
saḥ – ein solcher
paśyati – sieht
durmatiḥ – Törichter

18-17 Wort-für-Wort Übersetzung

yasya – wessen
na – nicht
aham-kṛtaḥ – egoistisch („ich-gemacht“), vom Ichbewusstsein geprägt (ist)
bhāvaḥ – Wesen
buddhiḥ – Verstand
yasya – wessen
na – nicht
lipyate – befleckt wird
hatvā – wenn er erschlagen hätte
api – auch
saḥ – der
imān – (all) diese
lokān – Menschen („Leute“)
na – nicht
hanti – tötet
na – nicht
nibadhyate – wird nicht gebunden (durch seine Handlung)

18-18 Wort-für-Wort Übersetzung

jñānam – Erkenntnis
jñeyam – das zu Erkennende (Erkenntnisobjekt)
parijñātā – Erkennender (Erkenntnissubjekt)
tri-vidhā – von dreierlei (tri) Art (vidha)
karma-codanā – (ist) der Antrieb (codanā) zu einer Handlung (karman)
karaṇam – das Organ, Mittel, Instrument (die Sinnes- und Handlungsorgane)
karma – die Handlung
kartā – der Handelnde
iti – so (lautet)
tri-vidhaḥ – dreifache
karma-saṃgrahaḥ – die Auflistung (saṃgraha) der (Komponenten einer) Handlung (karman)

18-19 Wort-für-Wort Übersetzung

jñānam – Erkenntnis
karma – Handlung
ca – und
kartā – Handelnder
ca – und
tridhā – (jeweils) dreifach
eva – wahrlich
guṇa-bhedataḥ – aufgrund der Unterscheidung (bheda) der Eigenschaften (guṇa)
procyate – wird gelehrt
guṇa-saṅkhyāne – in der Aufzählung (saṅkhyāna) der Eigenschaften (guṇa), d.h. im Sāṅkhya-System
yathāvat – in gebührender Weise
śṛṇu – höre
tāni – diese (Unterscheidungen)
api – auch

18-20 Wort-für-Wort Übersetzung

sarva-bhūteṣu – in allen (sarva) Wesen (bhūta)
yena – wodurch
ekam – eine
bhāvam – Wirklichkeit  
avyayam – unvergängliche
īkṣate – man sieht
avibhaktam – ungeteilt
vibhakteṣu – in (allen) getrennten (Wesen)
tat – diese
jñānam – Erkenntnis
viddhi – erkenne
sāttvikam – als sattvig („rein“)