Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

18-70 Wort-für-Wort Übersetzung

adhyeṣyate – studieren wird
ca – und
yaḥ – wer
imam – dieses
dharmyam – heilige
saṃvādam – Gespräch
āvayoḥ – zwischen uns beiden
jñāna-yajñena – mit einem Weisheitsopfer
tena – von dem
aham – ich
iṣṭaḥ – verehrt
syām – würde sein
iti – so (ist)
me – meine
matiḥ – Meinung

18-71 Wort-für-Wort Übersetzung

śraddhāvān – voller Glauben
anasūyaḥ – ohne zu murren
ca – und
śṛṇuyāt – (es) hören sollte
api – auch
yaḥ – der
naraḥ – ein Mensch
saḥ – der
api – auch
muktaḥ – ist befreit
śubhān – die glücklichen
lokān – Welten
prāpnuyāt – er erlangt
puṇya-karmaṇām – derjenigen, deren Handlungen (karman) verdienstvoll (puṇya) waren

18-72 Wort-für-Wort Übersetzung

kaccit – (sage mir,) ob
etat – dies
śrutam – gehört wurde
pārtha – oh Sohn Pṛthās (Arjuna)
tvayā – von dir
eka-agreṇa – mit gesammeltem („einspitzigem“)
cetasā – Geist
kaccit – ob
ajñāna-saṃmohaḥ – auf Unwissenheit (ajñāna) beruhende Täuschung (saṃmoha)
pranaṣṭaḥ – vernichtet ist
te – deine
dhanaṃjaya – oh Schatzgewinner (Arjuna)

18-72 Kommentar Swami Sivananda

Es ist die Pflicht des spirituellen Lehrers, dem Suchenden die Lehre der Schrift verständlich zu machen und ihn zu befähigen, das Ziel des Lebens (Moksha) zu erreichen. Wenn der Schüler den Gegenstand nicht verstanden hat, muß er ihn anders erklären, mit Gleichnissen, Analogien und Ausschmückungen. Daher fragt Shri Krishna Arjuna: »Ist die durch Unwissenheit verursachte Täuschung vernichtet worden?«
Dies: Das, was Ich dich gelehrt habe.
Hast du es mit einpünktigem Geist gehört, Oh Arjuna? Hast Du die Lehre verstanden?
Durch Unwissenheit verursachte Täuschung: Das durch Unwissenheit hervorgerufene und naturgegebene Fehlen von Unterscheidungsfähigkeit; die Zerstörung der Täuschung ist das Ziel all der Mühe, die du aufwendest, wenn du die Schrift hörst, und der Bemühung von Meiner Seite als Lehrer.

18-73 Wort-für-Wort Übersetzung

arjunaḥ – Arjuna
uvāca – sprach
naṣṭaḥ – ist vernichtet
mohaḥ – (meine) Täuschung
smṛtiḥ – Erkenntnis („Erinnerung“)
labdhā – wurde erlangt
tvat-prasādāt – aufgrund deiner (tvat) Gnade (prasāda)
mayā – von mir
acyuta – oh Unerschütterlicher (Kṛṣṇa)
sthitaḥ – gefestigt
asmi – (ich) bin
gata-saṃdehaḥ – meine Zweifel (saṃdeha) sind von mir gewichen (gata)
kariṣye – ich werde befolgen („ausführen“)
vacanam – Wort
tava – dein

18-74 Wort-für-Wort Übersetzung

saṃjayaḥ – Sañjaya
uvāca – sprach
iti – so
aham – ich
vāsudevasya – Vāsudevas (Kṛṣṇas)
pārthasya – des Sohnes Pṛthās (Arjunas)
ca – und
mahā-ātmanaḥ – der großen (mahā) Seele (ātman)
saṃvādam – Gespräch
imam – dieses
aśrauṣam – habe gehört
adbhutam – wunderbare
roma-harṣaṇam – erregende, „die Körperhaare (roman) aufrichtende (harṣaṇa)“

18-75 Wort-für-Wort Übersetzung

vyāsa-prasādāt – aufgrund der Gnade (prasāda) Vyāsas
śrutavān – habe gehört
etat – dieses
guhyam – Geheimnis
aham – ich
param – höchste
yogam – den Yoga
yoga-īśvarāt – dem Herrn (īśvara) des Yoga
kṛṣṇāt – von Kṛṣṇa
sākṣāt – unmittelbar
kathayataḥ – sprechend
svayam – selbst

18-76 Wort-für-Wort Übersetzung

rājan – oh König (Dhṛtarāṣṭra)
saṃsmṛtya saṃsmṛtya – immer wenn ich erinnere
saṃvādam – Gespräch
imam – dieses
adbhutam – wunderbare
keśava-arjunayoḥ – zwischen Keśava (Kṛṣṇa) und Arjuna
puṇyam – heilige
hṛṣyāmi – freue ich mich
ca – auch
muhuḥ muhuḥ – immer wieder