Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

18-73 Kommentar Swami Sivananda

Moha: Täuschung: Das ist die stärkste Waffe von Maya, um den Jiva in ihre Fänge zu bekommen. Sie entsteht aus Unwissenheit. Sie ist die Ursache des ganzen Übels von Samsara. Sie ist so schwer zu überwinden wie der Ozean.
Smritih: Ich habe Kenntnis von der wahren Natur des Selbst erlangt.

Das ganze Ziel des Sadhanas, spirituellen Übens, und des Studiums der Schriften ist das Auslöschen der Täuschung und das Erlangen von Selbsterkenntnis. Wenn man sie hat, werden die drei Knoten oder Bande der Unwissenheit, nämlich Unwissenheit, Täuschung (Wunsch) und Handlung, zerstört, alle Zweifel sind beseitigt und alle Karmas vernichtet.

»Welche Täuschung, welchen Kummer gibt es für den Menschen, der das Selbst in allen Wesen wahrnimmt?« (Ishavasya Upanishad, 7)
Ich werde tun, was Du gesagt hast: Arjuna will sagen: »Ich halte mich fest an Deine Gebote. Durch Deine Gnade habe ich das Ziel des Lebens erreicht. Es bleibt mir nichts mehr zu tun.«

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.