Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

10-31 Wort-für-Wort Übersetzung

pavanaḥ – der Wind
pavatām – unter den reinigenden Dingen
asmi – bin (ich)
rāmaḥ – Rāma
śastra-bhṛtām – unter den Waffenträgern
aham – ich (bin)
jhaṣāṇām – unter den Fischen
makaraḥ – der Hai
ca – und
asmi – bin (ich)
srotasām – unter den Flüssen
asmi – bin (ich)
jāhnavī – der Ganges

10-32 Wort-für-Wort Übersetzung

sargāṇām – unter den Schöpfungen
ādiḥ – der Anfang
antaḥ – das Ende
ca – und
madhyam – die Mitte
ca eva – und
aham – (bin) ich
arjuna – oh Arjuna
adhyātma-vidyā – die Wissenschaft (vidyā) über das Selbst (adhyātma)
vidyānām – unter den Wissenschaften
vādaḥ – die sachliche Erörterung
pravadatām – unter den Disputierenden
aham – (bin) ich

10-33 Wort-für-Wort Übersetzung

akṣarāṇām – unter den Buchstaben
akāraḥ – das „A“
asmi – bin (ich)
dvandvaḥ – das Dvandva („Paar“, Zusammensetzung aus in der Regel zwei gleichgeordneten Begriffen)
sāmāsikasya – unter den Komposita (zusammengesetzten Substantiven)
ca – und
aham – ich (bin)
eva – wahrlich
akṣayaḥ – die unerschöpfliche
kālaḥ – Zeit
dhātā – der Schöpfer
aham – ich (bin)
viśvataḥ-mukhaḥ – dessen Gesicht (mukha) nach allen Richtungen (viśvataḥ) schaut

10-34 Wort-für-Wort Übersetzung

mṛtyuḥ – Tod
sarva-haraḥ – der alles (sarva) vernichtende (hara)
ca – und
aham – ich (bin)
udbhavaḥ – der Ursprung
ca – und
bhaviṣyatām – der zukünftigen Dinge
kīrtiḥ – Ruhm
śrīḥ – Reichtum
vāk – die Sprache
ca – und
nārīṇām – unter den weiblichen (Wörtern)
smṛtiḥ – Gedächtnis
medhā – Intelligenz
dhṛtiḥ – Festigkeit, Beständigkeit
kṣamā – Nachsicht, Geduld

10-34 Kommentar Swami Sivananda

Ich bin auch der Tod, der alles an sich reißt und zerstört. Es gibt zwei Arten von Tod, den, der den Reichtum nimmt, und den, der das Leben nimmt. Von den beiden ist der, der das Leben nimmt, der alles Erfassende: daher ist sein Name Sarvaharah. Dieser bin Ich. Es gibt aber auch noch eine andere Interpretation. Ich bin der höchste Herr, der alles nimmt, denn zur Zeit der kosmischen Auflösung zerstöre Ich alles.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...

10-35 Wort-für-Wort Übersetzung

bṛhat-sāma – der große (bṛhat) Opfergesang (sāman)
tathā – desgleichen
sāmnām – unter den Opfergesängen
gāyatrī – die Gāyatrī
chandasām – unter den Versmaßen (Metren)
aham – ich (bin)
māsānām – unter den Monaten
mārga-śīrṣaḥ – Mārgaśīrṣa (Mitte November bis Mitte Dezember)
aham – ich (bin)
ṛtūnām – unter den Jahreszeiten
kusuma-ākaraḥ – der Frühling („Blütenspender“)

10-36 Wort-für-Wort Übersetzung

dyūtam – das Würfelspiel, Glücksspiel
chalayatām – der Betrüger
asmi – (ich) bin
tejaḥ – die Energie
tejasvinām – der Energischen
aham – ich (bin)
jayaḥ – der Sieg
asmi – (ich) bin
vyavasāyaḥ – die Entschlossenheit
asmi – (ich) bin
sattvam – die Güte
sattvavatām – der Gütigen
aham – ich (bin)