Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

14-24 Wort-für-Wort Übersetzung

sama-duḥkha-sukhaḥ – wer gleichmütig ist (sama) gegenüber Leid (duḥkha) und Glück (sukha)
sva-sthaḥ – wer in sich selbst (sva) ruht (stha)
sama-loṣṭa-aśma-kāṃcanaḥ – wem ein Klumpen Erde (loṣṭa), ein Stein (aśman) und Gold (kāṃcana) gleich (sama) gilt
tulya-priya-apriyaḥ – wem Liebes (priya) und Unliebes (apriya) gleichviel (tulya) wiegt
dhīraḥ – gefestigt
tulya-nindā-ātma-saṃstutiḥ – wem Tadel (nindā) und Lob (saṃstuti) seiner selbst (ātman) gleichbedeutend (sama) sind

14-25 Wort-für-Wort Übersetzung

māna-apamānayoḥ – angesichts von Ehre (māna) und Schmach (apamāna)
tulyaḥ – (wer) gleich (bleibt)
tulyaḥ – (wer) gleich (bleibt)
mitra-ari-pakṣayoḥ – angesichts der Parteien (pakṣa) von Freund (mitra) und Fein (ari)
sarva-ārambha-parityāgī – wer alle (sarva) Vorhaben (ārambha) aufgibt (parityāgin)
guṇa-atītaḥ – einer, der die Eigenschaften transzendiert hat
saḥ – der
ucyate – wird genannt

14-26 Wort-für-Wort Übersetzung

mām – mir
ca – und
yaḥ – wer
avyabhicāreṇa – mit unerschütterlichem
bhakti-yogena – Yoga der Hingabe
sevate – dient
saḥ – der
guṇān – Eigenschaften
samatītya – wenn er transzendiert hat
etān – die
brahma-bhūyāya – Brahman zu werden
kalpate – ist geeignet

14-27 Wort-für-Wort Übersetzung

brahmaṇaḥ – des Brahman
hi – denn
pratiṣṭhā – die Wohnstatt; Grundlage
aham – ich (bin)
amṛtasya – unsterblichen
avyayasya – unveränderlichen
ca – und
śāśvatasya – immerwährenden
ca – und
dharmasya – der Ordnung
sukhasya – der Wonne
eka-antikasya – absoluten
ca – und