Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

16-07 Wort-für-Wort Übersetzung

pravṛttim – (aktive) Hinwendung (zur Welt)
ca – und
nivṛttim – Abkehr (von der Welt)
ca – und
janāḥ – Geschöpfe
na – nicht
viduḥ – kennen
āsurāḥ – die dämonischen
na – nicht
śaucam – Reinheit
na – nicht
api – auch
ca – und
ācāraḥ – rechter Wandel
na – nicht
satyam – Wahrheit
teṣu – bei ihnen
vidyate – findet sich

16-08 Wort-für-Wort Übersetzung

asatyam – ohne Wahrheit
apratiṣṭham – ohne Grundlage
te – sie
jagat – die Welt (sei)
āhuḥ – sagen
anīśvaram – ohne (göttlichen) Herrn
aparas-para-saṃbhūtam – aus (geschlechtlicher) Vereinigung (aparas-para „einer aus dem anderen“) entstanden (saṃbhūta)
kim – was
anyat – anders
kāma-haitukam – als Lust (kāma) sei (ihre) Ursache (haituka)

16-09 Wort-für-Wort Übersetzung

etām – an dieser
dṛṣṭim – Sichtweise
avaṣṭabhya – indem sie festhalten
naṣṭa-ātmānaḥ – deren Seelen (ātman) verloren (naṣṭa) sind
alpa-buddhayaḥ – deren Verstand (buddhi) gering (alpa) ist
prabhavanti – dienen sie
ugra-karmāṇaḥ – deren Taten (karman) grausam (ugra) sind
kṣayāya – der Zerstörung
jagataḥ – der Welt
ahitāḥ – (als) Feinde

16-10 Wort-für-Wort Übersetzung

kāmam – Begierde
āśritya – indem sie Zuflucht genommen haben
duṣpūram – zu unstillbarer
dambha-māna-mada-anvitāḥ – begleitet (anvita) von Heuchelei (dambha), Stolz (māna) und Überheblichkeit (mada)
mohāt – aus Verblendung
gṛhītvā – indem sie angenommen haben
asat-grāhān – schlechte (asat „ungute“) Vorstellungen (grāha)
pravartante – handeln sie
aśuci-vratāḥ – deren Gelübde (vrata) unrein (aśuci) sind

16-11 Wort-für-Wort Übersetzung

cintām – Sorge
aparimeyām – unermessliche
ca – und
pralaya-antām – die erst im Tod (pralaya) endet (anta)
upāśritāḥ – sie ertragen („überlassen sich“)
kāma-upabhoga-paramāḥ – ihr Höchstes (parama) ist der Genuss (upabhoga) von Lust (kāma)
etāvat – soviel (gibt es und nichts weiter)
iti – so
niścitāḥ – sind sie überzeugt