Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

11-42 Wort-für-Wort Übersetzung

yat – wenn
ca – und
avahāsa-artham – im Scherz, „um des Scherzes (avahāsa) willen (artha)“
asat-kṛtaḥ – beleidigt worden, „schlecht (asat) behandelt (kṛta) worden“
asi – (du) bist
vihāra-śayyā-āsana-bhojaneṣu – beim Zeitvertreib (vihāra), beim Liegen (śayyā), Sitzen (āsana), Essen (bhojana)
ekaḥ – allein
atha vā – oder
api – auch
acyuta – oh Unerschütterlicher (Kṛṣṇa)
tat-samakṣam – in Gegenwart (samakṣa) jener (anderen)
tat – dafür
kṣāmaye – bitte um Vergebung
tvām – dich
aham – ich
aprameyam – den Unermesslichen

11-42 Kommentar Sukadev

Du merkst, Arjuna kommt Schritt für Schritt aus dieser erweiterten Bewusstseinserweiterungserfahrung heraus. Er hat Krishna gebeten: „Bitte steh mir bei!“ Und jetzt kommt er ein wenig zurück und plötzlich fällt ihm auf, was er vielleicht alles aus Unwissen heraus falsch gemacht haben könnte und bittet um Vergebung. Und das können wir auch machen, wenn wir aus einem höheren Bewusstsein kommen und sehen, was wir alles falsch gemacht haben oder scheinbar falsch gemacht haben.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...