Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

08-04 Wort-für-Wort Übersetzung

adhibhūtam – der materielle Bereich, der Bereich der Elemente (bhūta)
kṣaraḥ – (ist) die vergängliche
bhāvaḥ – Daseinsebene
puruṣaḥ – die Seele
ca – und
adhidaivatam – ist der göttliche Bereich (deva „Gott“, daiva „göttlich“)
adhiyajñaḥ – der über (adhi) das Opfer (yajña) Gebietende
aham – (bin) ich
eva – allein
atra – in diesem
dehe – Körper
deha-bhṛtām – unter den Verkörperten
vara – oh Bester

08-04 Kommentar Sukadev

Gott ist Adhibhutam, die Essenz der Elemente. Krishna hat im siebten Kapitel über die verschiedenen Teile der vergänglichen Welt gesprochen. Hier ergänzt er, dass er Adhibhuta, die Essenz der Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft, Äther ist. Mit anderen Worten: Das physische Universum ist die vergängliche Natur Gottes. Wir können nicht sagen: Hier ist die böse Welt. Da ist der gute Gott. Sondern: „Vasudeva sarvam iti“ „Alles ist wahrhaftig Gott“ (Bh G VII 19). Oder auch „Sarvam kalvidam brahman“, „Alles ist wahrhaftig Brahman“. Gott ist auch in den Elementen. Wir können Gott in der manifesten Natur erkennen und erfahren.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...