Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

07-24 Wort-für-Wort Übersetzung

avyaktam – den Unmanifestierten
vyaktim – eine Manifestation, Erscheinungsform
āpannam – für einen, der angenommen hat
manyante – halten
mām – mich
abuddhayaḥ – (Menschen) ohne Verstand
param – höheres
bhāvam – Wesen
ajānantaḥ – indem sie nicht erkennen
mama – mein
avyayam – unvergängliches
anuttamam – überaus erhabenes

07-24 Kommentar Swami Sivananda

Die Unwissenden halten Shri Krishna für einen gewöhnlichen Sterblichen. Sie meinen, er hätte einen Körper angenommen wie normale menschliche Wesen aus dem unmanifesten Zustand durch die Macht des Karmas aus seiner letzten Geburt. Sie kennen nicht Sein höheres, unvergängliches und aus sich selbst leuchtendes Wesen als das höchste Selbst. Sie meinen, Er hätte nur jetzt Gestalt angenommen, obwohl Er in sich selbst existent ist, ewig, ohne Anfang, Ende, Geburt und Tod, ohne Veränderung, grenzenlos und unmanifestiert.