Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

16-22 Wort-für-Wort Übersetzung

etaiḥ – von diesen
vimuktaḥ – der frei ist
kaunteya – oh Sohn Kuntīs (Arjuna)
tamaḥ-dvāraiḥ – Türen (dvāra) zur Finsternis (tamaḥ)
tribhiḥ – drei
naraḥ – ein Mensch
ācarati – praktiziert
ātmanaḥ – für ihn selbst
śreyaḥ – Heilsames
tataḥ – danach
yāti – geht er
parām – zum höchsten
gatim – Ziel

16-22 Kommentar Sukadev

In der Katha Upanishad beschreibt Yama seinem Schüler Naciketas den Unterschied zwischen Shreya Marga, dem Weg des Guten und Preya Marga, dem Weg des Angenehmen, Vergnüglichen. Da heißt es, der Weg des angenehm Vergnüglichen führt ins Leid, während der Weg des Guten über Leid – indem man manchmal Dingen und Wünschen entsagen, sich überwinden muss – zur Erkenntnis des Höchsten führt.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...