Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

11-34 Wort-für-Wort Übersetzung

droṇam – Droṇa
ca – und
bhīṣmam – Bhīṣma
ca – und
jayadratham – Jayadratha
ca – und
karṇam – Karṇa
tathā – sowie
anyān – die anderen
api – auch
yodha-vīrān – Kriegerhelden
mayā – von mir
hatān – die Getöteten
tvam – du
jahi – töte
mā – nicht
vyathiṣṭhāḥ – sei verzagt
yudhyasva – kämpfe
jetā asi – du wirst besiegen
raṇe – in der Schlacht
sapatnān – die Feinde

11-34 Kommentar Sukadev

Krishna sagt ihm jetzt: „Es ist eigentlich alles schon geschehen, sei du nur Instrument. Nachher wird man dich vielleicht loben und sagen: Das ist ein großartiger Held, aber in Wahrheit habe ich – also Gott – schon alles gemacht.“ Wenn jemand ein schönes Kunstwerk gemalt hat, kann man sagen: „Tolle Hand, das hast du gut gemacht.“ Aber die Hand war nur ein Instrument. So sind auch wir nur ein Instrument. Wenn dich jemand lobt: „Toll, wie du das wieder gemacht hast, wie du das hingekriegt hast, das war phänomenal“, dann ist das so ähnlich, wie wenn die Hand gesagt bekommt oder der Zeigefinger: „Du bist ein toller Künstler.“ Nicht wir sind es, die das machen, Gott macht es durch uns. Wir können uns als Instrument fühlen.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...