Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

05-03 Wort-für-Wort Übersetzung

jñeyaḥ – zu erkennen
saḥ – derjenige (ist)
nitya-saṃnyāsī – als immerwährender (nitya) Entsager (saṃnyāsin)
yaḥ – der
na – weder
dveṣṭi – hasst
na – noch
kāṅkṣati – begehrt
nirdvandvaḥ – frei von den Gegensatzpaaren (dvandva)
hi – denn
mahābāho – oh Starkarmiger (Arjuna)
sukham – leicht
bandhāt – von Bindung
pramucyate – wird befreit

05-03 Kommentar Sukadev

Wer völlig gleichmütig in allem ist, entkommt aus den Banden des Karmas. Karma ist das Gesetz von Ursache und Wirkung. Wir erfahren Dinge aus verschiedenen Gründen. Auf die eine oder andere Weise haben wir sie für uns geschaffen. Wenn ihr euch erinnert, gibt es drei Arten des Karmas. Wir nennen das erste Agami Karma; das ist das Karma, das wir neu schaffen. Das zweite ist das Sanchita Karma; das ist der Speicher des Karmas, das was wir schon geschaffen haben. Und das dritte ist das Prarabdha Karma; das heißt, was wir jetzt in diesem Moment ernten.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...