Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

05-20 Wort-für-Wort Übersetzung

na – nicht
prahṛṣyet – jubelt
priyam – Angenehmes
prāpya – wenn er erlangt hat
na – nicht
udvijet – ist nicht bekümmert
prāpya – wenn er erlangt hat
ca – und
apriyam – Unangenehmes
sthira-buddhiḥ – festen Sinnes
asaṃmūḍhaḥ – nicht verwirrt
brahma-vit – wer das Brahman kennt
brahmaṇi – im Brahman
sthitaḥ – ruht

05-20 Kommentar Swami Sivananda

In diesem Zustand befindet sich ein Jivanmukta, ein befreiter Weiser, ein Brahmane, der sich mit dem Selbst, Atman identifiziert. Sein Geist ist immer ausgeglichen. Er wird nie getäuscht. Er hat alle Handlungen aufgegeben, da er in Brahman ruht. Ein Mensch mit unausgewogenem Geist, der sich mit Körper und Geist identifiziert, fühlt Freude und Schmerz, sowie Entzücken, wenn ihm Angenehmes widerfährt, und Kummer, wenn ihm Unangenehmes zustößt. (Vgl.VI.21,27, 28; XIII.12; XXIV.20)