Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

18-06 Wort-für-Wort Übersetzung

etāni – diese
api – auch
tu – doch
karmāṇi – Handlungen
saṅgam – Verhaftung
tyaktvā – indem man aufgibt
phalāni – die Früchte
ca – und
kartavyāni – müssen ausgeführt werden
iti – so (lautet)
me – meine
pārtha – oh Sohn Pṛthās (Arjuna)
niścitam – entschiedene
matam – Meinung
uttamam – höchste

18-06 Kommentar Swami Sivananda

Das ist eine Zusammenfassung der Lehre über Karma Yoga, die früher an mehreren Stellen angesprochen worden war. Der Fehler oder Schaden von Karma liegt sicher nicht in der Handlung selbst, sondern in der Erwartung von Lohn und in der Verhaftung.
Etani api: Auch diese: Auch Opfer, Mildtätigkeit und Askese genauso wie andere selbstlose Handlungen. Auch diese bezieht sich auf Opferhandlungen, Mildtätigkeit und Askese. Handlungen, die in selbstlosem Geist ausgeführt werden, ohne Verhaftung und ohne den Gedanken, der Urheber der Handlung zu sein, stehen der Erlangung von Befreiung nicht im Wege. Wenn Handlungen ohne die Erwartung eines Lohnes ausgeführt werden, werden Rajas und Tamas zerstört, und der Geist füllt sich mit Sattva, Reinheit. Selbstlos und mit Unterscheidung ausgeführte Handlungen sind dazu angetan, die Bande von Karma (das Gesetz von Aktion und Reaktion) zu vernichten.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...