Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

18-03 Wort-für-Wort Übersetzung

tyājyam – ist aufzugeben
doṣavat – als von Übel (doṣa)
iti – so
eke – manche
karma – Handlung
prāhuḥ – sagen
manīṣiṇaḥ – Verständige
yajña-dāna-tapaḥ-karma – Handlungen (karman) des Opfers (yajña), des Almosengebens (dāna) und der Askese (tapas)
na – nicht
tyājyam – sind aufzugeben
iti – so
ca – und
apare – andere

18-03 Kommentar Swami Sivananda

Philosphen, die der Lehre des Sankhya folgen, sagen, daß Handlungen aufgegeben werden müssen, weil sie schlecht sind, auch die, die Karma Yoga sein könnten.
Doshavat: Weil sie schlecht sind: Alle Karmas müssen aufgegeben werden, da sie Übel bringen und Bindung schaffen, oder daß sie aufgegeben werden müssen so wie Leidenschaft und andere derartige schlechte Anlagen.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...