Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

17-03 Wort-für-Wort Übersetzung

sattva-anurūpā – seinem Wesen (sattva) gemäß (anurūpa)
sarvasya – eines jeden
śraddhā – der Glaube
bhavati – ist
bhārata – oh Nachkomme des Bharata (Arjuna)
śraddhā-mayaḥ – besteht (maya) aus seinem Glauben (śraddhā)
ayam – der
puruṣaḥ – Mensch
yaḥ – einer („wer“)
yat-śraddhaḥ – welchen (yat) Glaubens (śraddhā) ist
saḥ – so („der“)
eva – genau
saḥ – (ist) er

17-03 Kommentar Sukadev

Krishna tut so, als würde er die Frage nicht verstehen und erklärt stattdessen allgemein die unterschiedlichen Arten von Glauben. Der Glaube jedes Menschen entspricht seiner Natur. Menschen bestehen in ihren Einstellungen, Reaktionen und Charakterzügen zu einem großen Teil aus ihren Glaubenssätzen. Laut Krishna gibt es drei prinzipielle Grundeinstellungen, Lebenshaltungen, nach denen man lebt und handelt, nämlich sattwig, rajasig oder tamasig.

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...