Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

10-39 Wort-für-Wort Übersetzung

yat – was (existiert als)
ca – und
api – sogar
sarva-bhūtānām – aller (sarva) Wesen (bhūta)
bījam – der Same
tat – das
aham – (bin) ich
arjuna – oh Arjuna
na – nicht
tat – das
asti – existiert
vinā – ohne
yat – was
syāt – sein (existieren) könnte
mayā – mich
bhūtam – Wesen
cara-acaram – bewegte (oder) unbewegte

10-39 Kommentar Sukadev

Hier nun wieder der Generalvers: Gott ist überall. In den letzten Versen war es die Aufzählung: „Ich bin im Großartigen, im Besonderen.“ Er gab dir dadurch eine Menge von Beispielen, um immer wieder die Gelegenheit zu haben, an Gott zu denken. Hier sagt er nun: „Ich bin in jedem Wesen.“ Gott ist der Same, also der Beginn und die Essenz in jedem Wesen. Und ohne Gott kann kein Wesen sein, weder ein bewegtes noch ein unbewegtes.