Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

06-14 Wort-für-Wort Übersetzung

praśānta-ātmā – ruhig, friedlich
vigata-bhīḥ – ohne Furcht (bhī)
brahma-cāri-vrate – im Gelübde (vrata) des Brahmacārin
sthitaḥ – fest gegründet
manaḥ – den Geist
saṃyamya – beherrschend
mat-cittaḥ – das Denken (citta) auf mich (mat) gerichtet
yuktaḥ – (so Yoga) übend
āsīta – möge er sitzen
mat-paraḥ – mich (mat) als höchstes (para) Ziel habend

06-14 Kommentar Sukadev

Wenn du ruhig sitzt, mache dir bewusst: Meditation ist die wertvollste Zeit des Tages. Freue dich, dass du diese Zeit hast. Sei furchtlos: In der Meditation mögen Reinigungserfahrungen, Bewusstseinserweiterungserfahrungen, Energieerfahrungen kommen. Bleibe ruhig und vertrauensvoll. „Gelübde des Brahmachari“: Ein Brahmachari ist ein Schüler auf dem Weg zu Brahman. „Gelübde des Brahmachari“ heißt, dass man sich vorgenommen hat: „Ich will alles tun, um zu Brahman zu kommen. Ich bin auch bereit, auf einiges zu verzichten, um da hin zu kommen.[1]

 ...>>> weiter zum vollen Artikel...